Sonntag, 25. September 2016

Paris Kurztrip + kleine Shopping Haul

Nachdem wir in Disneyland waren, ging es für meine Schwester und mich weiter nach Paris.
Leider hat uns das gute Wetter verlassen, nachdem wir zuvor noch in T-Shirt geschwitzt haben, haben wir jetzt in unseren Langarmshirts gefroren.

Als erstes stand natürlich ein Besuch auf dem Eifelturm auf den Plan.
Hierfür hatten wir uns auch schon vorher die Tickets online gekauft und man muss zu einem festen Zeitpunkt dort sein.
Wir hatten um 15:30 Uhr das Glück, dass es wenigstens nicht geregnet hat, aber es war leider sehr bewölkt. Der Blick über die Stadt war dennoch sehenswert und die Wartezeit war auch nicht lang.


Nach einer Stärkung in einem Café mit einen leckeren Crepe machten wir eine Bootsfahrt auf der Seine.
Da es uns nur mit einer Weste zu kalt war, sassen wir nicht oben, wo es offen war und man besser sehen konnte, sondern unten im Boot, wo es zumindest warm war.
Man konnte mit Kopfhörern auf deutsch eine Geschichte hören, was auch interessant war.

Wir hatten das Vergnügen zum Ende der Bootsfahrt zu sehen wie der Eifelturm mit lauter kleinen Lichtern bestrahlt wurde, dass so aussah als würde er glitzern, das war echt schön.

Dieses Spektakel findet immer zur vollen Stunde für 5 Minuten statt, wenn es dunkel ist.


Am zweiten Tag war das Wetter noch schlechter, es hat ständig immer mal wieder geregnet.
Unsere Stadtrundfahrt war somit auch nicht wie erwartet, denn in den offenen Bussen konnte man nicht oben sitzen, da es viel zu kalt und zu windig war und zwischen durch auch nass.

Wir hatten uns vorgenommen die größten Sehenswürdigkeiten anzusehen wie der Louvre, die Kathedrale Notre-Dame und Triumphbogen. Mehr haben wir leider nicht geschafft, da es dann auch immer stärker geregnet hat. Nicht mal ein bisschen shoppen hat bei diesem Regen Spaß gemacht.



An unserem letzten Tag und dem Heimreisetag wollte meine Schwester unbedingt das Schloss Versailles besuchen.

Ich muss zugeben, dass ich sowas eher langweilig finde und es mich stark genervt hat bei schmerzenden Füßen im Schneckentempo gequetscht irgendwelche alten Räume anzusehen.

Diesmal war ich froh, dass es geregnet hat, und ich nicht auch noch in dem Garten rumlaufen musste haha.

Wir waren daher auch früher als erwartet fertig, gingen noch in ein Café und waren zeitig am Bahnhof für die Rückfahrt.



Obwohl wir beide kein französisch sprechen, kamen mir mit englisch sehr gut zurecht, man hört ja immer das die Franzosen nicht so englisch sprechen wollen, aber wir hatten damit keinerlei Probleme.

Da es in Frankreich ja auch den Euro gibt, hat man keine Währungsprobleme und konnte im Supermarkt bequem mit Karte zahlen und musste nicht mal was sagen :D

Fürs Shoppen hatten wir nicht so die Zeit, Lust und unpassendes Wetter, dennoch waren wir ein paar mal bei Sephora, ein Supermarkt war auch um die Ecke und ein paar Souvenirs durften natürlich auch nicht fehlen.

Daher hier meine kleine feine Shopping Ausbeute aus Paris:


Ich liebe es neue Chipssorten auszuprobieren, die mit Hähnchengeschmack fand ich am besten.
Auch die Butterkuchen und Kekse waren wirklich lecker.
Natürlich durften Macarons nicht fehlen, wobei ich die billigen aus dem Supermarkt sogar besser fand als die teuren.

Warum gibt es in Deutschland verdammt nochmal keine Cherry Cola Zero????? Eine Flasche meines liebsten Getränkes musste natürlich auch mit, aber sie ist schon leer *heul*.....

Im Supermarkt habe ich mir diese hübsche Tragetasche gekauft. Eine Starbucks Tasse musste auch sein. An Andenken habe ich mir nur eine kleine Schneekugel und ein 3 D Glas Laser Kristall gekauft.

Ein Duschgel aus dem Supermarkt musste auch mit, es riecht nach Flieder.
Von L'Occitane gab es eine limitierte Box mit 3 Handcremes, welche es nur in Paris gibt, die musste ich alleine schon wegen der wirklich hübschen Box unbedingt haben.
Die neue UD Foundation wollte ich eh kaufen, dort konnte ich wenigstens die Farben ausprobieren.
Von der Eigenmarke habe ich mir einen Lidschatten, ein Fixierpuder und 2 Masken gegönnt.
Eine Lidschatten Palette mit Paris Motiv hat mich auch angelacht.
Mein erster Marc Jacobs Lippenstift ist bei mir eingezogen.
Von Tonymoly habe ich mir einen Lippenstift und ein Peeling mitgenommen.


Paris war jetzt wetterbedingt leider nicht so toll, aber ich war froh, dass in Disneyland schöneres Wetter war den umgekehrt wäre schlimmer gewesen.

Wart ihr schon einmal in Paris?



Dienstag, 20. September 2016

Besuch im Disneyland Paris / 2 Tage Euro Disney

Ich kann es gar nicht glauben, dass es bereits eine Woche her ist, dass ich mit meiner Schwester 2 Tage im Disneyland in Paris verbracht habe.

Ich war noch nie dort und wollte das unbedingt mal erlebt haben.

Wir sind mit dem Zug nach Paris gefahren, das dauerte etwas über 3 Stunden und war auch relativ günstig, für uns die bessere alternative anstatt zu fliegen.

Als wir in Paris ankamen mussten wir 2 mal umsteigen und mit der U-Bahn bis zu einer Haltstelle ins Disney Village fahren, das hat auch nochmal so ca. 40 Minuten gedauert.

Die Hotels, welche zum Disney Resort gehören waren uns zu teuer, daher haben wir eines etwas außerhalb genommen, wo jedoch ein Shuttelbus kostenlos in 15 Min. direkt vor die Disney Parks fährt.

Wir haben uns die 2 letzten Sommer Tage Mitte September am Dienstag und Mittwoch ausgesucht, wo es noch fast 30 Grad hatte, das war uns aber bei weitem lieber als die folgenden Tage wo es ständig geregnet hat, daher hatten wir für den Park echt Glück, denn wir konnten alles fahren, was wir wollten.

Am Dienstag ging es als erstes in den normalen Disney Park und am Mittwoch dann in den Disney Studio Park.

Der normale Parkeintritt kostet übrigens 90 € pro Tag, wir haben unsere Tickets aus dem Internet und haben nur 47 € bezahlt, da sollte man sich also frühzeitig nach Angeboten umschauen.

Ich hatte mir auch schon vorher die Disneyland App runtergeladen, da kann man immer die Wartezeiten sehen und man weiß so, an welchen Attraktionen man am längsten Warten muss.

Gleich als erstes haben wir uns bei Meet Micky angestellt, da musste man fast 50 Minuten warten, aber wir wollten halt unbedingt unser Foto mit Micky Mouse :)


Alles sind wir nicht gefahren, da vieles auch eher für kleinere Kinder ist und wir da auch nicht extra lange anstehen wollten.

Mit 30 Minuten Wartezeit war Peter Pan's Flight am längsten, dafür war die Fahrt aber recht kurz, zum Schluß als es leerer war sind wir aber ein zweites mal gefahren.

Ebenfalls 30 Minuten musste man am Space Mountain: Mission 2 einer Art Achterbahn warten, das wussten wir vorher nicht genau, danach war uns etwas schlecht, ich hatte die ganze Zeit die Augen zu und meine Brille am Kopf festgehalten und gehofft, dass es endlich vorbei ist, sind halt doch nicht mehr die jüngste :D

Bei den anderen Fahrgeräten lag die Wartezeit immer so zwischen 5 und 20 Minuten, das war auch bei der Hitze gut auszuhalten, da das meiste überdacht und im Schatten war.

Gut gefallen hat uns Buzz Lightyear Laser Blast, wobei ich gegen meine Schwester voll im Ziele mit einem Laserstrahl treffen voll abgelost bin.

Auch wenn das für die Kleinsten sein soll, fanden wir 'it's a small world' sehr schön, die Fahrt dauerte recht lange, nur 5 Minuten Wartezeit und die Welt war echt toll gemacht, sind wir insges. 3 mal gefahren :D

Um 17:30 Uhr findet die Disney Parade statt, in der sämtliche Disney Figuren auf Wägen eine lange Straße hinunterlaufen, wir hatten uns schon gegen 17 Uhr gute Plätze gesichert und konnten auch echt super alles sehen.


Wir konnten alles fahren was wir wollten und haben auch alles gut geschafft.


Das Essen dort ist leider recht teuer, wir haben uns zwischen durch ein Eis am Stil geholt, das mit 3,50 €, auch für eine 0,5l Wasserflasche musste man 3,20 € hinlegen, aber bei der Hitze musste man sich das schon gönnen. Im Park selbst haben wir noch einen Hotdog gegessen für 8,50 €.

Als es dunkel wurde gegen 20 Uhr gab es vor den Disney Schloss eine Art Laser Show mit Feuerwerk, was auch ziemlich cool war, mir taten bis zum Abend hin aber schon ganz schön die Füße weh.

Um 21 Uhr schließt der Park, aber im Disney Village kann man auch noch später was Essen gehen, wobei wir mir für Cheeseburger mit Pommes und Getränk auch über 20 € gezahlt haben.


Der zweite Tag war für den Disney Studio Park gedacht.

Dieser Park ist zwar etwas kleiner, dafür waren da die Wartezeiten auch wesentlich länger.

Als erstes haben wir uns wieder für ein Foto mit Micky Mouse angestellt, da war die Warteschlange nicht so lange nur ca. 15 Minuten. Micky hat sogar das Nageldesign meiner Fingernägel bewundert hihi :D


Als erstes sind wir zu dem Crush's Coaster eine harmlosere Art Achterbahn ohne Loopings in Nemo Unterwasserwelt, die Wartezeit betrug dafür ätzende 50 Minuten.

Das coolste in dem Park fand ich Ratatouille: Das Abenteuer, dort fuhr man mit einer 3 D Brille auf Rattengröße geschrumpft durch das Restaurant. Hier hätte die Wartezeit auch 50 Minuten betragen, aber wir haben uns bei dem Single Eingang angestellt und sind daher nicht zusammen, sondern in unterschiedlichen Wägen gefahren, mussten dafür aber auch nur 15 Minuten warten.

Da uns die Füße weh taten, haben wir uns zwischendurch auch ein paar Shows angesehen, darunter eine ca. 30 Minuten Vorstellung Zaubershow: Micky und der Zauberer, das war auch sehr interessant und man konnte sitzen.

Auch haben wir uns noch eine Stuntshow angesehen und wie man Zeichtrickfiguren zeichnet.

Danach sind wir noch in einige der vielen Shops und dann war der Tag auch schon wieder zu Ende.
Gekauft habe ich mir nur eine Tasse für 12,99 € und eine Falttasche für 3,99 €.

Ich fand den Besuch in Disneyland Paris wirklich toll, und das heisse Wetter war auf jeden Fall besser als Regen, auch reichen 2 Tage für die beiden Parks völlig aus.


Wart ihr auch schon mal in Disneyland?


Samstag, 10. September 2016

Nageldesign Disney Minnie Mouse rot mit weißen Pünktchen

Da es für mich nächste Woche nach Paris und auch ins Disneyland geht, wollte ich ein Nageldesign mit einer Minnie Mouse drauf.

Auf dem Ringfinger wurde daher die Minnie Mouse gezeichnet und die restlichen Finger wurden im French Bereich in der Farbe der Schleife in rot mit weißen Pünktchen gehalten.

So sehen meine Nägel aus:

 Tageslicht

 Kunstlicht

 Blitzlicht

Nahaufnahme


Vielleicht ist das Nageldesign etwas kindisch aber auf einem Nagel finde ich es nicht zu übertrieben und das rot ist auch nicht so knallig, dass es eigentlich gut passt.

Ich hoffe natürlich, dass ich ein Foto mit Minnie oder Mickey Mouse bekomme.


Wie gefällt euch mein Design, dass ich mir extra für Disneyland habe machen lassen?


Mittwoch, 31. August 2016

Lee Stafford Original Heat Protection Shine Mist Hitzeschutzspray

Bei meinem letzten Besuch im Müller bin ich auf das Lee Stafford Heat Protection Shine Mist Hitzeschutzspray gestoßen.

Da ich gerne neue und mir unbekannte Sachen ausprobiere und die Flasche hübsch pink war, habe ich es mal mitgenommen.

Die Flasche hat einen Inhalt von 200 ml und hat 7,99 € gekostet.

Beschreibung:
Der Lee Stafford Original Heat Protection Shine Mist 200 ml ist ein Hitzeschutzspray mit seiner sehr leichten, wässrigen Textur.  Es eignet sich perfekt für diejenigen, die nach glattem Haar süchtig sind oder ungebändigtes, krauses Haar haben. Grüner Tee, einer der Hauptbestandteile, ist ein Antioxydant, welcher dazu beiträgt freie Radikale zu binden, die durch UV-Strahlen und die Hitze vom Haarglätten oder vom Föhn entstehen. Ein festigender Wirkstoff fixiert die aalglatte Frisur. Panthenol, welches ein weiterer wichtiger Bestandteil des Sprays ist, liefert lang anhaltende Feuchtigkeit. Der Heat Protection Shine Mist bietet Hitzeschutz, verleiht Glanz, spendet Feuchtigkeit und gibt dem Haar einen leichten Halt.


Auf der Flasche steht alles nur auf englisch. Lediglich auf der Seite steht zumindest, dass es sich um eine Hitzeschutzspray handelt.

Das Spray kann zum Föhnen nach dem Haarewaschen zum späteren glätten mit einem Glätteisen oder auch für einen Lockenstab verwendet werden.

Da ich meine Haare fast jeden Tag glätte, habe ich es für diesen Zweck benutzt.

Ich mag das, dass Spray wirklich eine schöne leichte Textur hat und auch überhaupt nicht klebt.
Es hat einen recht starken Duft, das muss man mögen, mir gefällt er und er hält sich auch eine Weile im Haar.

Meine Haare werden durch dieses Spray einfach und schnell geglättet ohne dass sie verkleben, einen Halt gibt es mir allerdings nicht, wenn ich da etwa möchte, muss ich doch Haarspray darüber machen.

Die Haare sind nach dem Glätten auch schön glänzend und sehen gesund aus.

Ich mag das Spray und kann mir vorstellen es nochmal zu kaufen.


Kennt ihr die Marke Lee Stafford? Was für einen Hitzeschutz benutzt ihr?


Dienstag, 23. August 2016

Testprodukt: Nivea Pflegedusche Seiden Mousse creme care Duschschaum

Durch den Rossmann Blogger Newsletter bekam ich die Gelegenheit die neue NiveaNivea Pflegedusche Seiden Mousse creme care  zu testen.

Hierbei handelt es sich um einen Duschschaum von Nivea.

Die seidigste Duschpflege von NIVEA: NIVEA Seiden-Mousse. Das einzigartig-seidige Mousse ist so unglaublich pflegend, wie das Gefühl purer Seide auf der Haut. Reinigt mit einer Formel mit Inhaltstoffen der NIVEA Creme die Haut besonders mild. Für extra seidige Haut: Seiden-Mousse Creme Care Pflegedusche.
  • Für extra seidige Haut
  • mit Inhaltsstoffen der NIVEA Creme
  • ph-hautneutral und dermatologisch bestätigt

In dem Behälter befinden sich 200 ml, welche im Handel 2,49 € kosten.

Bereits am Deckel kann man einen ersten Schnuppertest machen, dabei erkennt man sofort den typischen Nivea Geruc


Die Anwendung erfolgt wie folgt:
  1. Vor Gebrauch gut schütteln. Flasche aufrecht halten und eine kleine Menge des Mousses auf die Hand geben.
  2. Auf die nasse Haut auftragen. Augenkontakt vermeiden.
  3. Gründlich abduschen – für ein spürbar seidig weiches Hautgefühl.
Durch den Sprühkopf kommt mit leichtem Druck der Schaum heraus.
Der Schaum ist sehr leicht und cremig weich, womit er sich gut verteilen lässt, auch das abspülen geht denkbar einfach.

Die Haut ist danach schön weich und duftet lecker nach Nivea Creme.

Ich muss sagen ich bin eher der Duschgeltyp aber der Schaum ist mal was anderes, auch wenn es mich immer an Rasierschaum erinnert, den ich dann gar nicht mehr verwende.

Nach der Dusche habe ich mich gut sauber gefühlt, da ich ich mich selten eincreme habe ich es auch danach nicht, was bei mir auch nicht nötig ist.


Seit ihr Fan von Duschschaum oder mögt ihr eher Duschgel?



 Das Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt (sponsored)
 

Donnerstag, 11. August 2016

Nageldesign silber Multi Glitzer mit Hibiskusblüte Stempel

Da meine Nageldesignerin diesen Monat im Urlaub ist, wurde ich dazwischen geschoben, daher musste mein Nageldesign diesmal etwas schneller gehen.

Ich habe mich daher nur für bunten silber multi Glitzer und einem Stamping mit Hibiskusblüten entschieden, welche in weiß und auf dem Ringfinger in pink aufgebracht wurden.

Dies ist somit mein Nageldesign für August:

 Tageslicht

 Kunstlicht

 Blitzlicht

Nahaufnahme


Die Kombination aus weißem Stamping und silber Glitzer ist irgendwie überhaupt nicht sommerlich, wären es Sterne oder Schneeflocken, käme es mir fast schon winterlich vor, da hilft auch der pinke Farbtupfer nicht wirklich.

Naja sollte halt schnell gehen, dabei kam das hier raus :D

Findet ihr auch es wirkt eher winterlich?


Freitag, 29. Juli 2016

Review: pixi by petra H2O Skintint No. 1 Cream Tinted Face Gel

Im Sommer finde ich es immer schwierig Foundation zu tragen, da sie meistens nicht richtig hält, ohne Abdeckung kann ich bei meiner Haut aber nicht unter die Menschheit gehen, weswegen ich meistens auf BB Creams oder ähnliches zurückgegriffen habe.
Da diese bei mir jedoch auch nicht mehr so gut auf der Haut bleiben, habe ich nach einer Alternative gesucht.

Interessiert hat mich dabei das Tinted Face Gel von Pixi by Petra.
Es handelt sich dabei um ein auf wasserbasis getöntes Gesichtsgel, welches in drei Farben erhältlich ist.
Ich habe mich für den hellsten Ton in No. 1 Cream entschieden.

Beschreibung:
H2O Skintint ist eine innovative Gel-Foundation, die Ihren Teint den ganzen Tag über frisch aussehen lässt. Die kühlende und erfrischende Formel sorgt für ein makelloses Finish, ohne zu beschweren. Die wasserfeste Foundation von Pixi eignet sich auch für empfindliche Haut. Paraben- und parfümfrei.


Der Inhalt beträgt hier 35 ml und es kostet je noch Shop so um die 30 €.

Auf der Packung ist alles auf englisch oder französisch aufgedruckt, aber in den Beschreibungen erkennt man ja was man kauft.

Das Gel kommt in einer Tube mit Pumpspender, am Anfang war dieser etwas zickig und hat mal viel und mal weniger Inhalt rausgespritzt, aber nach einer Weile lässt sich das besser dosieren.

Das Gel hat wirklich ein sehr leichte Textur und lässt sich für mich am besten wie eine Creme mit den Fingern auftragen.

Anfangs dachte ich die Farbe wäre viel zu dunkel für meine helle Haut, aber es passt sich gut dem Hautton an, so dass ich es auch noch tragen kann, einen Tick heller wäre jedoch perfekt.


Das Gel verbindet sich wunderbar mit der Haut und wird absolut nicht fleckig oder liegt unschön auf.

Da es ein recht glänzendes Finish hinterlässt brauche ich auf jeden Fall einen Puder um das ganze auch etwas zu fixieren.

Die Deckkraft ist hier natürlich eher schwach, aber es macht ein gleichmäßiges Hautbild, so dass ich mich fast wie ungeschminkt fühle, aber es doch nicht wirklich bin.

Am Abend glänze ich zwar etwas, aber das Gel hält gut auf der Haut.

Etwas schade finde ich dass hier kein Lichtschutzfaktor enthalten ist, so wäre es optimal, aber auch ohne wird mich dieser Skintin anstatt von Foundation über den Sommer bringen.


Was benutzt ihr für Make-up bei heißen Temperaturen?