Mittwoch, 29. Februar 2012

AMU - Sephora Palette 14 not that shy rosa gold

In den letzten Tagen habe ich verstärkt meine Sephora Palette N° 14 not that shy verwendet.

Ich kombiniere am liebsten den sand / gold Ton mit rosa und benutze den dunkel braunen Lidschatten für einen Lidstrich.

Auf dem Lid erkennt man die beiden Farben nicht mehr wirklich irgendwie schmelzen sie total zusammen, aber mir gefällt das Ergebnis trotzdem sehr.

Rosa und gold sind schön dezent und passen bei mir zu total vielen Sachen, daher kommt ein solches AMU auch ziemlich oft bei mir zum Einsatz.




Bei mir muss es morgens vor allem schnell gehen, und mittlerweile klappt der Lidstrich bei mir schon immer besser, braucht halt alles seine Übung.

Tragt ihr gerne rosa oder gold als Lidchatten oder sind euch diese Farben zu langweilig?

Dienstag, 28. Februar 2012

CHANEL - Rouge Allure Laque 76 Ming Lippenfarbe

Die Rouge Allure Laque Lippenfarbe von Chanel hat schon länger mein Interesse geweckt, daher habe ich mir die Farbe 76 Ming gegönnt.

Hier sind 6 ml enthalten für den stolzen Preis von 31 €.

Das sagt Chanel:
CREME-FLUID-LIPPENLACK ROUGE ALLURE LAQUE ist der perfekte Verbündete weiblicher Verführungskunst, ein Accessoire, das die Lippen in unwiderstehlich intensive Farbe hüllt.
Dieses kleine Schmuckstück aus schwarz lackiertem Glas verfügt über einen Applikator der an einen Füllfederhalter erinnert. Mit dieser präzisen Geheimwaffe lassen sich die Lippen perfekt und klar betonen. ROUGE ALLURE LAQUE verbindet das mühelose.
Auftragen eines Lipgloss mit dem Finish eines Lippenstiftes auf eine besonders elegante Art. Das Ergebnis: atemberaubend glänzende und präzise gestylte Lippen. Die leichte und geschmeidige Textur enthält eine hohe Konzentration an Pigmenten mit Weichzeichner-Effekt und schenkt den Lippen intensive Farbe und strahlenden Glanz. Die gelähnliche Textur auf Basis pflanzlicher Substanzen sorgt für einwandfreien Halt und ein Jojobaölderivat pflegt die Lippen samtig weich.



Da ich ja grundsätzlich eher Gloss bevorzuge, war ich auf dieses Mischprodukt zwischen Lippenstift und Lipgloss besonders gespannt.
Ein Produkt, das wunderbar glänzt, aber nicht klebt und dafür noch Farbe abgibt, klingt nach etwas, das ich unbedingt ausprobieren muss.

Die Verpackung in klassisch schwarz wirkt hochwertig und edel.

Geöffnet kommt ein Applikator zum Vorschein, mit dem sich die Farbe wirklich gut auftragen lässt.


Bei der Nr. 76 Ming handelt es sich um ein mittleres rosa, und somit eine schöne Alltagsfarbe, die zu fast allem passen müsste.

Die Konsistenz dieser Lippenfarbe ist sehr leicht und cremig, dafür fast überhaupt nicht klebrig.

Die Farbe selbst deckt recht gut und enthält nur ganze leichte Glitzerpartikel und glänzt wunderbar.

Man kann sagen, dass es wirklich wie ein gut pigmentierter Lippenstift ist, nur eben in flüssiger Form wie bei einem Gloss.


Swatch:



Auf dem Handrücken aufgetragen gefällt mir die Farbe super gut, wirklich ein tolles rosa mit minimalem goldenen Schimmer.

Aufgetragen auf den Lippen finde ich die Farbe an mir irgendwie nicht mehr so schön.

Was aber wohl auch daran liegt, dass er bei mir in die Lippenfältchen kriecht und vorallem zwischen den Lippen zu unschönen Rändern führt.

Das Tragefühl selbst ist sehr angenehm man spürt kaum etwas, und vorallem es klebt nicht.


Tragebild: 



Das beeindruckende an dieser Lippenfarbe ist, neben der Kunst die Vorteile von Lippenstift und Lippgloss, in einem Produkt zu vereinen, dass er unglaublich lange hält.

Die Haltbarkeit ist wirklich sehr lang, etwas Trinken überlebt er fast ohne Änderung und auch nach dem Essen haftet noch etwas Farbe an den Lippen.

Ich bin mir jetzt nicht sicher ob es an der Farbe liegt oder an meinen Lippen, aber mir gefällt das Ergebnis nicht wirklich, vielleicht ist diese Konsistenz auch einfach nicht die Richtige für mich.

Wie findet ihr die Chanel Rouge Allure Laque, interessiert euch flüssiger Lippenstift oder ist euch der Preis zu hoch?

Montag, 27. Februar 2012

LUSH - Snow Fairy Duschgel / Shower Gel

Bereits Ende 2010 habe ich mir das Lush Snow Fairy Showergel gekauft, da ich von dem Duft jedoch nicht gerade begeistert war, ist dieses Duschgel bei mir etwas in Vergessenheit geraten und ich habe es erst wieder Anfang November aufgegriffen, da es auch nur bis zu diesem Zeitpunkt offiziell haltbar war.

Beschreibung:
Unser Herz pocht bereits beim Gedanken an diesen pinken, glitzernden Superstar unter den Duschgels etwas lauter. Jedes Jahr warten wir aufgeregt auf die Rückkehr von Snow Fairy, unserer süßen, frechen Duschgel-Fee, die so himmlisch lecker nach Zuckerwatte duftet. Schnapp dir genug davon, um auch die folgenden drei Jahreszeiten damit über die Runden zu kommen, denn Snow Fairy beglückt uns nur zur Weihnachtszeit mit ihrer zuckersüßen pinken Anwesenheit.

Pink, Glitzer und Zuckerwatte eigentlich drei Dinge die in Kombination wirklich gut klingen, aber es ist letztendlich eben doch Geschmacksache.

Am Anfang war das Duschgel viel pinker und geliger, der ganze Zucker und Glitzer hat sich unten auf dem Boden abgesetzt.

Nach mehrmaligem Benutzen wurde das Duschgel irgendwie flüssiger und lies sich besser schütteln, so dass es dann hellrosa wurde.

Alleine nach den Produktbildern habe ich da schon etwas Besseres erwartet.


Ansonsten lässt sich die durchsichtige Flasche mit den Klippdeckel leicht öffnen, auch mit nassen Händen habe ich keine Probleme.

Es lässt sich auch leicht entnehmen, wobei man mit etwas Druck nachhelfen kann.

Beim Verteilen auf dem Körper bildet sich nur leichter Schaum, welcher sich gut wieder abspülen lässt.

Das wichtigste bei Lushprodukten ist für mich immer der Duft und dieser hier gefällt mir überhaupt nicht.

In älteren Reviews liest man immer von Zuckerwatte oder Kaugummi, was sich für mich eigentlich gut anhört, allerdings nehme ich persönlich den Geruch als Kinderhustensaft wahr.
Es duftet einfach nach süssem Kinderhustensaft und das finde ich alles andere als lecker.
Der Geruch ist sehr stark, intensiv und penetrant, er zieht sofort in die Nase und ich habe davon auch schon Kopfschmerzen bekommen.




Nach dem Duschen mit diesem Zeug, fühle ich mich zwar sauber, aber nicht gepflegt auch hält sich der Duft leider noch eine Weile auf der Haut.

Ich weiß nicht genau, ob dieser komische Duft und die Veränderung der Konsistenz nur wegen Überschreiten des Haltbarkeitsdatum aufgetreten sind.
Beim Duft bin ich mir jedoch sicher, dass er mir von Anfang an nicht wirklich gefallen hat, weswegen ich das Duschgel auch erst so spät versucht habe zu leeren.

Ich habe leider das Pech, keinen Lush-Shop in der Stadt zu haben, womit ich die Sachen vorher testen könnte, bei einer Online-Bestellung kann man leider nie sicher sein.

Für mich ist Snow Fairy ein Flop und ich werde es mir, wenn es Weihnachten wieder erscheint sicher nicht wieder holen.

Wie steht ihr zu Snow Fairy liebt ihr oder hasst ihr es?
Würdet ihr es euch kaufen, falls ihr es noch nicht ausprobiert habt? 

Samstag, 25. Februar 2012

Marc Jacobs - Lola Eau de Parfum Spray

Meine Parfum Sammlung hat Zuwachs bekommen, denn ich habe mir das Lola EdP von Marc Jacobs gekauft.

Ich habe mich für den Flakon mit 50 ml Inhalt entschieden, weil mir die bunte Blume besser gefällt, als die rote, welche auf der 30 ml Flasche enthalten ist.

Die hübsche Verpackung hat natürlich seinen Anreiz zum Kauf beigetragen, aber auch der Duft gefällt mir sehr gut.


Die Pappverpackung ist ziemlich groß und breit was wohl an dem übermächtigen Deckel liegt, aber es soll ja auch dadurch etwas geschützt werden.

Der Flakon selbst ist eher einfach gehalten in lila Glas.

Der besondere Hingucker ist natürlich der aufwändige Deckel, gold abgesetzt folgt ein grünes Blatt, darüber die Blütenblätter in blau, pink und rot.

Das Material ist biegsames Gummi und kein hartes Plastik.


Beschreibung:

Ein bisschen kokett und mit einem spielerischen Augenzwinkern verleiht der betörende Duft LOLA ihren verführerischen Ausdruck.

Der Duft ist ein warmes florales Bouquet - unwiderstehlich verführerisch, spielerisch verlockend. LOLA ist ein berauschender Wirbelsturm aus reichhaltigen Duftschichten, die die Haut mit sinnlichen blumigen Akkorden umhüllen. Das herausragende Merkmal des Duftes ist die Fuchsia-Pfingstrose.

LOLA versprüht Energie und Frische in der fruchtigen Kopfnote mit köstlichem, hellen Rosa Pfeffer, verführerischer D'Anjou Birne und saftiger, rubinroter Grapefruit.

Verschwenderisch blüht in der Herznote die Fuchsia-Pfingstrose auf, die sanft von Rose und Geranie abgerundet wird..



Ich mag den Duft wirklich sehr gerne, immer wenn ich ihn auftrage fühle ich mich sehr weiblich und elegant damit.

Frische, blumige Düfte, die nicht zu süss und aufdringlich oder schwer sind, habe ich am liebsten und damit liegt man bei diesem Parfum wirklich richtig.

Es handelt hierbei sich um ein Eau de Parfum, welche eigentlich eine lange Haltbarkeit haben sollten, bei mir verfliegt der Duft aber leider recht schnell und hält nicht so lange, wie ich mir wünschen würde.

Bei dem hohen Preis hätte ich wirklich eine längere Haltbarkeit erwartet, aber ansonsten ist das Parfum wirklich toll.

Kennt ihr Lola? Habt ihr selbst ein Marc Jacobs Parfum?

Freitag, 24. Februar 2012

Freitagsfüller 24.02.2012

6a00d8341c709753ef01156f545708970c
1. In diesem Monat habe ich ziemlich viel Geld ausgegeben.
2. Jeden Tag Tabletten nehmen man muss sich einfach dran gewöhnen.
3. Ich könnte mal wieder eine Diät starten.
4. Gummels ist mein Lieblingsname für Fruchtgummi.
5. Es hat lange gedauert, aber langsam kann ich einen geraden Lidstrich ziehen.
6. High Heels sind für mich einfach nur ungemütlich.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf die Couch, morgen habe ich ausmisten geplant und Sonntag möchte ich etwas kochen !

Donnerstag, 23. Februar 2012

CHANEL - Long-Lasting Eyeliner 47 ROSE PLATINE

Letzes Jahr in der Sommerkollection von Chanel kam der Long Lasting Eyeliner in der Farbe 47 Rose Platine heraus.

Als ich mich entschlossen hatte, dieses hübsche Teil auch haben zu wollen, gab es ihn aber leider nicht mehr.

Da ich schon öfters etwas über den Douglas Wunschproduktefinder gelesen hatte, dachte ich mir mein Glück auch dort zu versuchen, um doch noch an dieses begehrte Stück zu kommen.

Bedauerlicherweise wurde meine Email Adresse jedoch nie angenommen, egal mit welcher ich es versucht habe, das Feld war immer rot unterlegt und ich konnte meinen Wunsch nicht abschicken.

Im Herbst fragte ich dann den Kundenservice an, da ich beim Newsletter registriert bin und es dort keinerlei Probleme gab.

Es dauerte ziemlich lange bis eine Antwort kam, in der zwischenzeit hatte ich mir den schönen Eyeliner schon abgeschrieben, aber dann wurde mir mitgeteilt, dass der Fehler gefunden wurde und es daran liegt, dass es nur mit Email Adressen funktioniert, bei denen der erste Buchstabe kein Großbuchstabe ist.

Somit habe ich mir eine neue Email Adresse nur mit klein geschriebenen Buchstaben gemacht und alles nochmal in den Douglas Wunschproduktefinder eingegeben.

Schon am übernächsten Tag bekam ich Bescheid, dass es noch einen Rose Platine gibt und er von der entsprechenden Filiale angefordert werden kann.

Ich musste noch bestätigen, dass ich ihn wirklich will und dann bekam ich eine Bestätigung, dass er bestellt wurde, und ich in 2 Wochen von meiner Filiale benachrichtigt werde, um ihn abholen zu können.

2 Wochen hat es jedoch gar nicht gedauert, schon nach knapp einer Woche bekam ich den Anruf, dass er eingetroffen ist und so konnte ich mein Schätzchen gestern abholen.




Somit war der Chanel Stylo Yeux Waterpoof Eyeliner in 47 Rose Platine endlich in meinen Besitz.

Es handelt sich hier um einen lang haftenden also wasserfesten Augenmakeup-Stift, welcher ausziehbar ist und man auch anspitzen kann.

Den Anspitzer habe ich erst in der Verpackung gesucht, aber er befindet sich am Ende des Stiftes :D

Dass der Stift rausdrehbar ist, finde ich sehr gut, so sieht man immer wieviel vom Produkt noch übrig ist.



Das besondere an diesem begehrenswerten Stift ist, die wunderschöne Farbe, für die es bisher kein mir bekanntes Dupe gibt.

Je nach Lichteinfall schimmert es in rosa sowie gold silber, wirklich ein sehr unbeschreiblich toller Farbton.

Da ich Glitzer liebe, ist dieser schöne glitzernde Eyeliner wie für mich gemacht und ich bin so froh ihn endlich zu haben.

 Der Eyeliner ist fest und lässt sich weich auftragen.

Das Ergebnis ist sehr gut deckend und schimmert toll.

Der Auftrag funktioniert sehr einfach und er haftet wirklich super lange mit drüberreiben, erreicht man überhaupt nichts.


Swatch:


Wenn ich keine Lust auf Lidschatten habe, bekomme ich einen sehr schönen und natürlichen Look, in dem ich mit dem Eyeliner mein Auge umrande, auch am unterren Wimpernkranz lässt er sich gut auftragen und haftet auch.

Gibt man den Stift über schwarz,  hat man auch ein sehr hübsches Ergebnis.

Bei mir hält er tatsächlich bis abends, das Entfernen bereitet sogar etwas Mühe, bis alle Reste vollständig weg sind, von daher ist die Haltbarkeit echt ausgezeichnet.

Ich kann den Wunschproduktefinder von Douglas wirklich empfehlen, wenn man mal etwas unbedingt haben möchte, aber es auf normalem Weg nirgends mehr verfügbar ist.

So habe ich mein Rose Platine für den normalen Ladenpreis zu 23,95 € bekommen, anstatt überhöhte ebay-Preise zu bezahlen.

Habt ihr bei Erscheinen den Chanel waterproof Eyeliner 47 Rose Platine ergattert oder ist die Farbe nichts für euch?

Falls ihr ihn jetzt auch noch wollt, probiert doch den Wunschproduktefinder aus.

Mittwoch, 22. Februar 2012

Inglot - Freedom System 5 Eye Shadow Square / 5 er Palette

Nachdem ich auf vielen Blogs immer mehr Berichte über Inglot gelesen hatte, machte es mich von mal zu mal neidischer auf die Mädels, die Düsseldorf in der Nähe haben oder sich aus Polen die hübschen Sachen auch noch billig mitbringen lassen können.

Da mir Düsseldorf zu weit weg ist, und die Freundin meiner Schwester, welche Polin ist und deren Familie von den Inglot Verkaufsstellen leider auch zu weit weg wohnt, dachte ich wohl erstmal nicht in den Genuss der vor allen hochgelobten Lidschatten zu kommen.

Wie es der Zufall so wollte, hat jedoch New York Inglot Stores und einer war gleich in der Nähe des Times Square Ecke Broadway,  gegenüber der m&m world, wo wir auch unbedingt hinwollten und er somit leicht zu finden war.

Bei meinem New York Aufenthalt Mitte Dezember konnte ich es mir also nicht nehmen lassen, auch einen Inglot Store persönlich zu besuchen.

Der Store war recht klein und leer, somit konnte man sich in Ruhe alles ansehen.

Ich wollte selbstverständlich eine Palette aus dem Freedom System haben.



Dabei gefielen mir die eckigen Paletten viel besser, und ich stellte mir ein 5 Eye Shadow Square zusammen.

Im Nachhinein bereue ich es zutiefst mir nur 5 Lidschatten gekauft zu haben, ich hätte mindestens eine 10er Palette nehmen sollen.

Mich für noch 5 Lidschatten zu entscheiden war alles andere als einfach, denn die Auswahl ist wirklich mehr als gross.

Folgende Finishes gibt es:

Matt
Pearl (mit dezentem Schimmer)
Double Sparkle (eigentlich matt aber mit Glitzerpartikeln)
AMC (enthält leichte Glitzerpartikel und schimmert toll)
AMC Shine (enthält ebenfalls Glitzerpartikel und schimmert noch schöner)

Wie ihr euch denken könnt habe ich matt vollkommen außer Acht gelassen, Double Sparkle hat mich auch nicht so interessiert, dafür natürlich Pearl sowie AMC und AMC Shine.

Ausgesucht habe ich mir dann 3 Lidschatten in AMC Shine und 2 in AMC.


Es wurden also folgende Lidschatten:
AMC 75 - beeriger Ton mit Glitzerpartikeln
AMC Shine 37 - dunkles glitzerndes braun
AMC 56 - schlammiges grün glitzer
AMC Shine 15 - super schimmerndes orange für mich die schönste Farbe von allen
AMC Shine 11 - helles super schimmerndes gold

Die Palette ist recht schwer und wirkt daher sehr hochwertig.

Was ich cool finde ist, dass man auf der Rückseite der Palette sieht, in welchem Inglot Store sie gekauft wurde, in meinem Fall ist es 1592 Broadway New York USA.

Beim Aufschieben des milchigen Deckels muss man jedoch ziemlich vorsichtig sein, sonst haut man sich mit den Magnetstellen unschöne Dellen in die Lidschatten was mir leider ein paarmal schon passiert ist.

Auch sollte man sich überlegen, wie man die Farben anordnet, ich habe keine einzige alleine mit dem Deckel wieder herausbekommen, musste ein spitzes Messer zu Hilfe nehmen, damit ich sehe welche Nummern ich eigentlich habe.


Besonders im Sonnenlicht sieht man wie schön die Lidschatten funkeln, glitzern und schimmern.

In New York hat mich die 5er Palette 10 $ gekostet und die einzelnen Lidschatten jeweils 5 $ somit habe ich für alles 35 $ bezahlt was ca. 26 € sind, in Polen wären es ca. 10 € weniger gewesen, dafür in Düsseldorf gleich 20 € mehr, von daher hat sich der Einkauf auf alle Fälle gelohnt.

Die Lidschatten werde ich mit Swatches alle noch einzeln vorstellen.

Habt ihr auch Inglot Eye Shadows?
Habt ihr eine günstige polnische Bezugsquelle?

Sonntag, 19. Februar 2012

Februar Nageldesign schwarz / anthrazit mit silber Holo Glitzer

Eigentlich wollte ich etwas frühlingshaftes haben, aber entsprechend dem Anlass habe ich mich für etwas dunkles entschieden.

Haltet mich für spießig oder altmodisch, aber ich möchte morgen auf der Beerdigung keine bunten Nägel haben.

Da ich aber schwarz bzw. anthrazit auch ohne solchen Grund ganz schön finde, bin ich mit meinen jetzigen Nägeln sehr zufrieden, schließlich sind sie nicht nur für einen Tag sondern für 4 Wochen.

Als Grundton wurde also ein dunkles anthrazit mit Schimmer aufgetragen, wirkt nicht ganz so hart wie einfaches schwarz.

Darüber kam dann eine Haftungsflüssigkeit und eine holographische Glitzerfolie, die nur an den Stellen hängen blieb, wo vorher die Flüssigkeit war.

Ich finde das gibt einen schönen interessanten Effekt und sieht nicht langweilig aus.

Erinnert mich etwas an Crackling-Design, leider lässt sich der Glitter nicht wirklich gut mit der Kamera einfangen.


So sieht das ganze aus:

 Tageslicht 

 Blitzlicht

 Nahansicht


Mir gefällt mein Design und durch den silber Holo Glitzer wirkt es auch nicht zu düster.

Nächsten Monat kann ich ja immer noch etwas frühlingshaftes nehmen :)

Samstag, 18. Februar 2012

Sephora - Not that shy N° 14 4 Shadows and Liner Palette

Als ich in New York war, kam ich natürlich an Sephora nicht vorbei, da ich auch etwas von der Eigenmarke ausprobieren wollte, habe ich mich u.a. für eine Lidschatten Palette entschieden.

Natürlich wurde es eine Palette mit neutralen Farben, damit ich auch etwas davon habe und sie regelmäßig benutzen kann.

Gekauft habe ich mir die Palette Not that shy N°14, welche aus 4 Eyeshadows und einem Eyeliner besteht.

Bezahlt habe ich hierfür 24 $ was ca. 18 € sind, enthalten sind 4,5 g.


Die 5 Farben sind wie folgt bezeichnet:

Links oben: Sand = gelb-gold, ein schöner Goldton, der sich mit allen anderen Farben gut kombinieren lässt

Rechts oben: Light Kaki = gold-taupe-braun, eine interessante Mischung, passt gut zu gold oder grün-grau

Mitte links: Sparkling Kaki = grau-grün, diese Farbe enthält am meisten Glitzer und krümelt dadurch etwas

Mitte rechts: Old Rose = rosa-gold, toller Schimmer und passt sich gut an

unten: Taupe = dunkelbraun mit minimalem Lilatouch, diese Farbe soll als Liner verwendet werden, eignet sich aber auch um abdunkeln der anderen Töne


Die Eye Shadows haben alle einen wunderschönen Schimmer, der grün-graue links Mitte, enthält als einziger kleine Glitzerpartikel, der braune Liner ist matt.

Die Farben sind buttrig weich und lassen sich schön gleichmäßig auftragen, bis auf den Glitzerfarbton krümeln die Lidschatten auch nur minimal.

Die Pigmentierung ohne Base ist schon ordentlich, mit einer Base kommen die Farben noch intensiver heraus und vorallem der tolle Schimmer kommt noch viel besser zur Geltung.

Swatch ohne Base:



Swatch mit Base:


Mir gefällt die Palette sehr gut, da ich dezente und neutrale Lidschatten einfach liebe.
Auf der Packungsrückseite befindet sich eine Schminkanleitung für einen natürlichen und einen intensiven Look.
Die Farben der Palette lassen sich alle super kombinieren und passen gut zusammen.

Auch unterwegs oder auf Reisen lassen sich mit der kleinen Palette die Lieblingsfarben mitnehmen, und damit schöne AMUs schminken.

Ich muss aber sagen, dass ich beim Kauf nicht auf den Preis geachtet habe und sie mit 18 € sicher nicht gerade günstig ist, aber die Farbabgabe ist sehr gut von daher hat die Qualität auch seinen Preis.

Schade, dass es Sephora in Deutschland nicht gibt und ich wohl nicht so schnell an andere Paletten herankommen werde.

Wenn ihr mal die Gelegenheit bekommt einen Sephora besuchen zu können, solltet ihr auch einen Blick auf die Paletten werfen, sie sind es wert.

Wie findet ihr die Palette? 

Freitag, 17. Februar 2012

Freitagsfüller 17.02.2012

6a00d8341c709753ef01156f545708970c
1. Karneval ist für mich sowas von unnötig und überflüssig.
2. Was man in der Zeitung liest ist nur noch schockierend.
3. Unser Star für Baku interessiert mich überhaupt nicht.
4. Der Tod meiner Oma war eine Erlösung aber ebenso traurig.
5. Ich hab noch nie was wirklich Verrücktes gemacht.
6. Ich sollte dringend zum Friseur mal sehen was daraus wird.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein Bett, morgen habe ich einen Nagelstudiotermin geplant und Sonntag möchte muss ich mich auf die bevorstehende Beerdigung vorbereiten !

Keine schöne Woche, aber das geht auch vorbei..... 

Mittwoch, 15. Februar 2012

eos Lip Balm Summer Fruits Lippenpflege

Als ich in New York war, sah ich mehrere Leute, die sich ein eiartiges Ding auf die Lippen schmierten, an einer Haltestelle konnte ich dann sehen, dass es sich um einen Lippenbalsam handelt und ich wusste sofort: so einen will ich auch!

Da ich eh erkältet war, machte ich mich in der Drogerie auf die Suche nach Medizin und fand auch dort in der Nähe schnell die Lippenpflegestifte.

Ich habe mich dann für die pink rote Kugel entschieden und den eos Lip Balm in der Sorte Summer Fruits mitgenommen.

eos steht für evolution of smooth.

Ich habe ihn bei duane reade für 4,49 $ gekauft was ca. 3,45 € sind.

Der eos Lippenbalsam ist 95% Bio und 100% natürlich sowie ohne Parabene zudem wird er nicht an Tieren getestet.
Vollgepackt mit Antioxidantien reichem Vitamin E, Sheabutter und beruhigendes Jojobaöl, hält EOS die Lippen feucht, weich und sensationell glatt.


Das besondere an diesem Lipbalm ist wohl die einzigartige Verpackung.
Er befindet sich in einer gummierten Kunstoffkugel und sieht so sehr cool und stylisch aus.

Auch wenn er im Gegensatz zu einem Stift etwas klobig wirkt passt er in jede Handtasche, meinen habe ich in der Jackentasche und somit immer griffbereit, wenn ich unterwegs bin.

Das Ei lässt sich durch Drehen öffnen, so kann auch nichts von selbst aufgehen.

Zum Vorschein kommt der Lipbalm als eine glatte halbkugelförmige hellgelbe Masse.

Die Sorte Summerfruits hat einen angenehmen fruchtigen Geruch, wobei ich insbesondere Pfirsich heraus riechen kann, auch der Geschmack ist so und widererwarten nicht zu künstlich und süss.


Der Auftrag funktioniert spielend einfach man streicht damit einfach über die Lippen und kann sogar Ober- und Unterlippe gleichzeitig damit behandeln.

Er lässt sich gleichmäßig und glatt ohne viel Druck verteilen, da die Konsistenz nicht zu fest hart, aber auch nicht zu weich ist.

Auf den Lippen fühlt er sich sehr leicht an und ist nicht klebrig, auch hat man kein wachsartiges Gefühl.

Durch den Lipbalm werden die Lippen mit Feuchtigkeit versorgt und fühlen sich weich und geschmeidig an.

Die Lippen wirken gepflegt und erhalten einen leichten Glanz.


Der Lipbalm eignet sich auch als Base, bevor man Lippenstift oder Lipgloss aufträgt.

Bei Lipgloss hat man damit ein weniger klebriges Gefühl auf den Lippen.

Da meine Lippen derzeit leider stark beansprucht sind, benutze ich ihn fast täglich und merke, dass meine Lippen von Tag zu Tag wieder zarter werden.

Andere Lippenpflegestifte bringen sicher ähnliche Leistungen, aber dieses Teil ist einfach so cool und durch die einzigartige Verpackung ein wahrer Hingucker.

Ich wurde sogar schon auf der Straße angesprochen, was das für ein Teil ist, das ich mir auf die Lippen auftrage.

Schade, dass man die eos Lip Balms hier nicht so leicht bekommt und sie dann wegen Porto auch noch das Doppelte kosten.

Wenn man aber die Gelegenheit hat ranzukommen oder sich einen mitbringen zu lassen, sollte man ihn unbedingt ausprobieren, weil einem jeder hier darum beneiden wird.

Wie findet ihr den Lipbalm in der super coolen Eikugel?

Dienstag, 14. Februar 2012

Garnier Clean & Fresh Augen Make-up Entferner Lotion

Ein weiterer Augen Make-up Entferner, den ich jetzt schon eine Weile in Benutzung habe, ist die Clean & Fresh Augen Make-up Entferner Lotion von Garnier.

Der Entferner enthält Trauben-Extrakt und ist für sensible Augen geeignet, zudem soll er auch wasserfestes Make-up entfernen.

Enthalten sind hier 150 ml, welche 2,99 € kosten.

Ich wollte diesmal einen Entferner ohne Öl, daher fiel meine Wahl auf Garnier.

Das Zeug wird mal wieder Lotion genannt, mit diesem Begriff kann ich mich irgendwie nicht anfreunden, wenn es sich eigentlich um etwas total wässriges handelt, unter Lotion stelle ich mir eher eine flüssige Creme vor aber nicht etwas, das wie Wasser ist.

Die Lotion befindet sich in einer durchsichtigen Kunststoffverpackung und hat einen Klappdeckel, welche ich viel besser finde als diese Drehdeckel, weil die Flaschen sich so viel schneller und leichter öffnen lassen und man den Deckel auch nirgends ablegen muss.


Durch den Klappdeckel funktioniert auch die Dosierung problemlos und die Flüssigkeit lässt sich gut in einem Wattepad aufnehmen.

Wie bereits erwähnt ist die Lotion flüssig wie Wasser und auch durchsichtig.

Diesmal muss man auch nicht erst lästig schütteln, dann der Entferner ist nicht ölhaltig, so dass sich nichts verbinden muss.

Einen Geruch kann man nur schwach feststellen, dieser ist frisch und angenehm.

Wie immer tränke ich ein halbes Wattepad mit der Lotion um den Lidschatten abzunehmen und dann nochmal die andere Hälfte um die Wimperntusche zu entfernen, wenn es nötig ist falte ich das Pad zusammen und gebe noch etwas Lotion darauf um die letzten Reste zu entfernen.
So komme ich mit zwei Wattepads zum Abschminken meistens aus.


Wenn ich mit dem getränkten Wattepad über meine Augenlider fahre wird der Lidschatten gut weggenommen.

Mascara macht etwas mehr Aufwand aber auch diese lässt sich entfernen.

Bei wasserfestem Make-up habe ich nur wasserfesten Kajalstift getestet, da hatte der Entferner jedoch größer Probleme und hat nicht alles rückstandslos entfernt.

Ich empfinde den Entferner als recht sanft, meine Augen brennen davon nicht und werden auch nur minimal rot, was jedoch schnell wieder verschwindet.

Gut finde ich auch, dass man nach der Reinigung kein fettiges Gefühl auf der Haut hat.


Die Garnier Clean & Fresh Augen Make-up Entferner Lotion macht ihre Sache ganz gut, solange es sich nicht tatsächlich um wasserfestes Make-up handelt, das schafft er nämlich nicht so wirklich. Hierfür muss man dann wohl wirklich einfach ölhaltige Entferner nehmen.

Sonst war ich mit dem Entferner aber zufrieden, ein einfaches Augen Make-up wird problemlos und sanft entfernt, die empfindliche Augenpartie wird dabei auch nicht gereizt.

Wenn ich nichts besseres finde, werde ich ihn mir wahrscheinlich nachkaufen, da er für einen Entferner ohne Öl gute Arbeit leistet.

Da ich aber gerne ausprobiere und weiter auf der Suche nach einen Alround-Talent bin, werde ich erst noch andere Marken testen.

Habt ihr die Garnier Augen Make-up Entferner Lotion auch schon ausprobiert?

Sonntag, 12. Februar 2012

TAG - What's in my bag / Mein Tascheninhalt

Diesen Tag, in dem man zeigt was man so alles in seiner Handtasche mitschleppt, habe ich jetzt schon auf mehreren Blogs gesehen und fand es ganz interessant zu sehen, was man so für eine Tasche hat und vorallem was sich im Inneren befindet.

Da ich gerade meine Taschen umgeräumt habe, dachte ich, dass ich auch mal zeigen könnte was bei mir so drinnen ist :)

Ich habe meistens so drei Taschen zwischen denen ich wechsle, in allen befindet sich meine "Standartausrüstung" wie Regenschirm, Taschentücher, Tampons, Desinfektionsgel usw.

Lediglich Kosmetiktasche, Handy und Geldbeutel, muss ich dann meist nur noch in die Tasche stecken.



Meine derzeitige Lieblingstasche ist von Burberry, sie hat für mich die perfekte Größe nicht zu klein und auch nicht so rein riesen Ding, es passt alles rein, was ich brauche zudem hat so eine Tasche nicht jeder ;)

So nun kommen wir zum Inhalt:


Immer dabei habe ich einen Regenschirm, dieser hier ist klein und leicht und von Tchibo.

Ebenso müssen eine Tamponbox sowie Slipeinlagen dabei sein, damit man bösen Überraschungen vorbeugen kann.

Bei dem rosa Teil neben dem Schirm handelt es sich um eine Klapptasche, falls ich mal wieder einkaufen gehe und nicht alles in eine Tüte passt, kann ich dortrein alles packen, finde ich echt praktisch sowas.

Notizbuch und Kugelschreiber habe ich auch dabei, falls mir mal etwas einfällt, was ich noch einkaufen muss oder falls man halt mal etwas zu schreiben braucht.

Für meine Krüppelfüsse muss ich auch Blasenpflaster dabei haben ebenso wie Dr. Bachs Notfall Bonbons wenn ich mal wieder Kreislaufprobleme habe.

Pulmoll gegen Halsschmerzen, Carmex Minze und ein Atemspray finden immer Platz in einer kleinen Innentasche.

Tempos und Tic Tac sind auch immer dabei, gerade habe ich noch eine Weihnachtssorte mit Zimtgeschmack.

Bei dem kalten Wetter durfen Handschuhe auch nicht fehlen.

Was immer zum Schluß in die Tasche kommt sind mein Handy (Sony Ericsson Xperia X10) und meine Geldbörse (auch von Burberry).

Ebenso wie meine Oilily Kosmetiktasche, die immer dabei sein muss und deren Inhalt ich noch extra zeige.


Dies ist die Sachen, die immer in meine Kosmetiktasche gehören:

- Deo in Probegrösse, diesmal Nivea invisible
- Sagrotan Hygeniegel
- Kamil Handcreme
- Christina Aguilera Miniparfum
- Mini Nagelfeile
- Compact Puder von P2
- Nivea Taschenspiegel
- Lipgloss
- Mini Mascara von Shiseido

Ach ja meinen Schlüsselbund habe ich höchstens im Sommer in meiner Tasche, der befindet sich grundsätzlich sonst in meiner Jackentasche :)

Na hättet ihr gedacht, dass alles in meine Handtasche reinpasst?
Habt ihr ähnliche Dinge immer dabei?

Samstag, 11. Februar 2012

LUSH - 3 Golden Rings Bubble Bar Schaumbad

Jetzt bei diesen kalten Temperaturen gönne ich mir umso lieber ein schönes heisses Bad.

Da ich noch einige weihnachtliche Badesachen von Lush habe, kommen diese nun gut zum Einsatz.

Diesesmal habe ich mich dafür entschieden den Lush Bubble Bar 3 Golden Rings auszuprobieren, und somit ein Schaumbad zu genießen.

Das sagt Lush:
Du liebst den Vanilleduft unserer luxuriösen Bodylotion Crème Anglaise so sehr, dass du am liebsten darin baden würdest?
Dann haben wir mit Three Gold Rings genau das Richtige für dich und alle um dich herum, die ein bisschen Luxus und Glamour verdient haben.
Krümel dieses weiß-goldene Schaumbad in dein einlaufendes Badewasser, staune über die wachsenden Schaumberge und gleite in die heißen Vanillefluten.
Nach dem Bad wirst du selbst wie ein sinnlich-leckeres Dessert duften.
 

Diese Bodylotion kenne ich nicht, aber Vanilleduft ist immer gut.

An dem festen Teil gerochen, finde ich den Vaniellegeruch jedoch nicht wirklch angenehm, eher sehr würzig und schwer.

Ausgepackt erinnert das Aussehen an eine Zimtschnecke oder an ein Schneckenhaus, um die Ringe zu erkennen muss man schon genauer hinsehen.

Da mir für Schaumbäder immer ein halbes Stück reicht, habe ich es auseinander geschnitten.

Auf der Hälfte sieht man jetzt, dass es einen schönen goldenen Schimmer hat.

Der Duft kommt jetzt noch intensiver und schon fast penetrant heraus, ich finde leider, dass er kaum nach Vanille riecht.


Um das Schaumbad zu verwenden, wird es nicht in die gefüllte Wanne geworfen, sondern man soll es unter dem laufenden Wasserhahn in die Wanne bröseln.

Der Bubble Bar lösst sich gut auf und lässt sich einfach zerteilen, es entsteht gleich eine Menge Schaum und das Badewasser färbt sich leicht trüb.

1/2 Bubble Bar ist auf jedenfall für ein Bad mit genügend Schaum ausreichend.

Unter dem Schaum entdeckt man feine Glitzerpartikel im Wasser, die jedoch nicht an der Haut haften bleiben.

Der Duft hat sich nicht weiter entwickelt und für mich hat er kaum was von Vanille, es riecht einfach total würzig, jetzt nicht unbedingt schlecht, aber ich hatte mir unter der Beschreibung etwas anderes vorgestellt.


Wenn man online bestellen muss, kann man die Düfte ja leider nicht vorher testen und muss sich überraschen lassen.

Von der Pflegewirkung her, war es für mich durchschnittlich.

Nachkaufen würde ich es mir nicht nochmal, da mir der Duft nicht wirklich zugesagt hat und es andere Bäder gibt, die ich viel lieber mag.

Habt ihr 3 Golden Rings schon ausprobiert?
Kennt ihr den Duft von der Bodylotion Crème Anglaise und mögt ihn?

Freitag, 10. Februar 2012

Freitagsfüller 10.02.2012

6a00d8341c709753ef01156f545708970c
1. Momentan verhindert meine Faulheit eine aufgeräumte Bude.
2. Warme Socken anziehen hilft gegen kalte Füße.
3. Am liebsten wäre ich den ganzen Tag in meinem warmen Bett.
4. Minusgrade im zweistelligen Bereich muss das denn sein?
5. Ich bin dankbar dass ich eine funktionierende Heizung habe.
6. Nicht älter zu werden würde ich mir wünschen, wenn ich morgen Geburtstag hätte.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf das The Voice Finale, morgen habe ich aufräumen geplant und Sonntag möchte ich Kuchen essen !

Mittwoch, 8. Februar 2012

MAC Mineralize Blush Sublte Breeze - Naturally LE

Das letzte Stück aus der MAC Naturally LE ist der Mineralize Blush in der Farbe Subtle Breeze.

Dass ich diesen ergattert habe, war reine Glückssache, denn bei Douglas waren die Blushes sowie die Mineralize Skinfinishes erst viel später online, als der Rest der Limited Edition und als ich erst spät Mittags mal wieder die Seite aktuallisiert hatte, war dieses Blush gerade noch online, so dass ich es schnell bestellen konnte.

Die MSF haben mich trotz des Hypes gar nicht so wirklich interessiert, was wohl daran liegt, dass keines nach meiner Haarfarbe benannt ist.

Ich habe bereits zwei Mineralize Blushes aus der Quite Cute LE, aber diese bestanden aus zwei Farben, dieser ist also mein Erster, der nur eine Farbe hat.

Enthalten sind hier 3,2 g und kosten 24 €.


Subtle Breeze wird als blaustichiges rosa beschrieben, was so auch zutrifft.

Der Blush verfügt über eine satinierte Oberfläche ohne wahrnehmbaren Schimmer, dafür hat er aber einen schönen natürlichen Glanz.

Die Textur ist fein gemahlen, seidig und sehr weich dadurch krümmelt der Blush leider ziemlich.

Deswegen muss man auch aufpassen nicht zuviel aufzunehmen, da der Blush gut pigmentiert ist und es so schnell zu viel werden kann.


Es ist wirklich ein schöner Rosaton, nicht zu pink, nicht zu warm, nicht zu blau und erst Recht kein Koralleanteil.

Die Farbe lässt sich mit wenig Produkt dezent auftragen und leicht verblenden, mit einem stärkeren Auftrag ist es möglich ein intensiveres und deutlich sichtbares Ergebnis erzielen.


Swatch:


Hier habe ich es einmal dezenter und einmal stärker aufgetragen, damit man die Farbe gut erkennen kann.

Dieser Pinkton passt zu fast allem und ich finde man kann ihn auch ganzjährig tragen und nicht nur im Frühling.

Mit meinen MAC 116 Blush Pinsel, den ich meist für den Rougeauftrag nehme krümmelt es leider ziemlich stark, mit einem Stinktierpinsel wie dem Sigma Duo Firbe Brush SS187 / F50 funktioniert der Auftrag weniger staubig.


Tragebild: 




Ich denke dass ich mit diesem neuen Blush jetzt erstmal ausreichend mit Rouge versorgt bin.

Habt ihr auch einen Mineralize Blush? Wie kommt ihr damit zurecht?

Dienstag, 7. Februar 2012

AMU - MAC Summer Haze + Daylight

Heute wollte ich gleich mal meine beiden Mineralize Eyeshadows aus der Naturally LE ausprobieren.

Da ich mich nicht für einen entscheiden konnte habe ich einfach Summer Haze und Daylight zusammen benutzt, da beide einen Goldanteil besitzen, lassen sich die Farben gut kombinieren.



Das AMU ging wirklich schnell und einfach.

Nachdem ich meine Eyeshadowbase aufgetragen habe, kam Summer Haze großzügig auf das bewegliche Lid dann Daylight in die Lidfalte verblenden, das wars schon.

Habe den Lidschatten normal aufgetragen, feucht wird es intensiver, aber ich wollte es eher dezent halten.

Meinen Lieblingskajal Underground von Urban Decay als Lidstrich und etwas Summer Haze am unteren Wimpernkranz dazu MAC I get no kick in den Augenwinkel.

Als Letzes noch Wimperntusche Lancome Doll Eyes Mascara, aber bei meinen kurzen Krüppelwimpern, sieht da immer irgendie doof aus :(



Ich mag meine neuen Mineralize Lidschatten, weil sie gut zu kombinieren sind und so schön schimmern :)

Welche AMU Kombi tragt ihr derzeit am liebsten?

Montag, 6. Februar 2012

MAC Mineralize Eye Shadow Daylight - Naturally LE

Der zweite Lidschatten aus der MAC Naturally LE, den ich mir gegönnt habe trägt den Namen Daylight.

Es handelt sich dabei ebenfalls um einen Mineralize Eye Shadow.

Die 2,2 g sind für 21 € zu haben.


Hier ist die Maserung in pfirsich rosa und lila blau gehalten.

Diesmal überwiegt bei mir eindeutig der rosa Anteil und so ergibt die Mischung bei mir ein gräulich goldenes rosa.

Ich hätte mir die Farbe etwas anders vorgestellt, mehr lila, aber so ist sie auch recht hübsch.


Der Auftrag geht etwas schwieriger als bei Summer Haze, da irgendwie nicht so viel Farbe vom Pinsel auf die Haut abgegeben wird.

Ohne Base bekommt man daher nur sein sehr leichtes und zartes Farbergebnis.
Mit Base ist die Farbe gleich viel besser zu sehen, aber am besten und intensivsten kommt sie wieder durch den nassen Autfrag heraus.


Swatch:


Auch dieser Lidschatten hat einen schönen Schimmer, aber er ist nicht so stark.

Ich bin mit meinen zwei neuen Mineralize Eye Shadows zufrieden und freue mich schon auf die nächsten.

Mögt ihr Mineral Lidschatten?

Sonntag, 5. Februar 2012

MAC Mineralize Eye Shadow Summer Haze - Naturally LE

Nach den recht knalligen LE's am Jahresanfang hat MAC mit der Naturally Collection, mal wieder eine Limitied Edition herausgebracht, bei der mich gleich mehrere Sachen angesprochen haben.

Da ich natürliche und dezente Farben bevorzuge, war diese LE ganz nach meinem Geschmack.

Bei mir in der Stadt gibt es eh keinen MAC Store und da ich arbeiten muss kann ich auch nicht zum Douglas-Counter rennen, bleibt also nur wieder online Shopping.

Douglas hatte die Mineralize Eyeshadows schon morgens online und so sind meine zwei Auserwählten Summer Haze und Daylight sowie einige Gutscheincodes schnell in den Warenkorb gehüpft.

Als erstes möchte ich den Mineral Lidschatten Summer Haze vorstellen.

Hier sind 2,2 g enthalten, welche 21 € kosten.



Ich mag Mineralize Eye Shadows sehr gerne, weil diese immer einen tollen Schimmer haben.

Da goldene und braune Lidschatten zu meinen Lieblingen gehören, stand Summer Haze sofort ganz oben auf meiner Wunschliste.

Am Anfang ist die Maserung in beige champagnerfarben und gold braun noch gut zu sehen, mein Exemplar hat auch ein recht ausgeglichenes Verhältnis der beiden Farben.



Es ist jedoch nicht möglich hier nur den hellen oder dunkleren Ton einzeln aufzutragen, man bekommt immer die Mischung aus beiden Farben, welche eines schön schimmerndes bronze gold ergibt.

Auch ohne Base bekommt man eine gute Farbabgabe, noch schöner und intensiver wird die Farbe, wenn man sie feucht aufträgt, dann kommt der tolle Schimmer am besten heraus.


Swatch: 


Ist das nicht ein wahnsinnig toller Schimmer bei nassem Auftrag, ich könnte stundenlang auf meine Hand starren so schön ist das anzusehen.

Der Auftrag funktioniert vorallen nass ohne Probleme, aber auch trocken krümmelt es nur minimal.

Die Farbe selbst finde ich jetzt gar nicht so besonders, aber dieser tolle Schimmer ist ein echter Hingucker.

Ein AMU damit werde ich bald ausprobieren.

Habt ihr euch auch etwas aus der MAC Naturally LE gekauft?