Mittwoch, 27. Februar 2013

Lady Gaga Fame Black Fluid Eau de Parfum

Dieses Parfüm habe ich schon etwas länger, aber ich wechsel meine Düfte fast täglich je nach Laune, so dass ich es doch nicht regelmäßig verwende, die letzten Tage habe ich jedoch wieder häufiger dazu gegriffen.

Der Lady Gaga Fame Duft ist mir zum ersten mal bei meinem New York Besuch letzten September begegnet, in jedem größeren Kaufhaus wurde er mit einem eigenen Stand angepriesen, so was kenne ich von hier überhaupt nicht, aber mein größtes Kaufhaus in der Stadt ist auch nur ein Kaufhof :)

Das Parfüm hat mir auch damals bereits gefallen und ich hätte es auch fast gekauft, da es sogar etwas günstiger als hier war, aber es gab nur 50 ml oder mehr und ich wollte lediglich eine 30 ml Flasche haben, ich habe daher gewartet und es mir hier bei Douglas für 29,95 € bestellt.


Beschreibung:
Begrüßen Sie Lady Gaga Fame, das sinnlich-schwarze Eau de Parfum. Als das erste seiner Art mit „fluid technology“ ist es so schwarz wie die Seele des Ruhms, aber unsichtbar sobald es die Luft berührt. Diese schwarze Flüssigkeit versprüht eine lustvolle, blumig-fruchtige Note für fabelhafte „little Monsters“ und sexy Königinnen. Ein schwarzes Herz, das mit Dekadenz flirtet, umhüllt von einer opulenten blumigen Note. Tränen der Belladonna. Ein Schleier von schwarzem Weihrauch. Pulverisierte Aprikose, Honigtropfen, ein zerstoßenes Herz der Tiger-Orchidee. Hypnotisierender Arabischer Jasmin.

Ich muss zugegeben, dass ich nicht wirklich Lady Gaga Fan bin, und auf  Düfte von Stars lege ich auch keine großen Wert, aber wenn ein Parfum gut riecht, ist mir egal, wer dahinter steckt.

Bei Lady Gaga erwartet man ja gleich etwas extremes oder außergewöhnliches, dies spiegelt sich vor allem in der Farbe des Duftes wieder, denn dieser ist wirklich schwarz. Oft sind ja nur die Flaschen farbig und der Inhalt ist meist transparent, hier ist die Flüssigkeit aber tatsächlich schwarz.

Der Flakon selbst ist eher klassisch einfach gehalten, hier ist das besondere der Krallenartige Deckel in Gold.


Duftbeschreibungen sind ja immer so eine Sache, ich mag den Duft er gefällt mir und für mich ist er blumig und süss aber gleichzeitig frisch, was extra herausriechen kann ich allerdings nicht.

Anfangs riecht der Duft sehr stark, je nach Menge schon etwas aufdringlich, aber dies lässt bei mir total schnell nach und es ist bald nur noch ein sehr schwacher Duft wahrnehmbar, nach ca. 3 Stunden riecht man leider bei mir fast gar nichts mehr.

Für ein Eau de Parfum finde ich die Leistung etwas schwach, es würde eher zu einem Eau de Toilette passen, da diese schneller verfliegen, aber bei der Haltbarkeit kommt es wohl auf die eigene Haut an und bei mir hält sich der Duft leider nicht lange.

Für mich ist Fame von Lady Gaga ein Alltagsduft, den ich morgens fürs Büro auflege, er riecht gut, aber hat für mich jetzt nicht wirklich etwas besonders.

Da ich noch sehr viele Parfüms habe und immer neue entdecke, die mein Interesse wecken, ist es jetzt nicht unbedingt ein Duft, den ich nochmals oder dauerhaft haben muss.

Ich besitze auch das passende Duschgel und mir gefällt dort der etwas seifigere Geruch fast noch besser.


Habt ihr den Lady Gaga Duft? Hattet ihr auch mehr etwas besonderes erwartet?



Montag, 25. Februar 2013

LUSH - Let The Good Times Roll Gesichtsreiniger Peeling

Im Herbst habe ich es mal geschafft in einen Lush Store zu kommen in Heidelberg, dort habe ich mich etwas durch die neuen Produkte geschnüffelt und blieb an dem Reiniger Let the good times roll hängen.

Dieses Peeling roch so unglaublich lecker nach Keksteig, dass ich es unbedingt mitnehmen musste.

Beschreibung:
Dieser peelende Popcorn-Reiniger für Gesicht und Körper schrubbt trockene Winterhaut glatt und hinterlässt sie zart und weich. Die Inhaltsstoffe sehen auf den ersten Blick eher nach Kuchenrezept aus: Reinigendes Maismehl, Polenta und Getreideöl, die sanft absorbieren und deine Haut ausgleichen. Talk hilft dem Reiniger, sanft über deine Haut zu gleiten, während Glycerin die Feuchtigkeit in die Haut einschließt, was ihn besonders toll für trockene Haut macht. Zerbröseltes Popcorn ziert diese tolle Rolle und peelt vorsichtig, außerdem wärmt Zimtpulver leicht und verbessert die Zirkulation. Ein echter Winter-Reiniger also!

Der Inhalt beträgt hier 100 g, welche für 10,95 € in den Shops oder auch online zu haben sind.



Der Reiniger befindet sich in den typischen schwarzen Lush Dosen mit Schraubverschluß.

Bei dem Pott aus dem Shop gibt es auf dem Deckel keinen Aufkleber nur an den Seiten, aber auch dort sind alle wichtigen Informationen aufgedruckt.

Im Inneren befindet sich die gelbbraune Masse, die auch von der Konsistenz an Keksteig erinnert.
Es wird versprochen, dass der Reiniger sanft peelt und reinigt und die Haut nach buttrigem Karamellpopcorn duften lässt.

Die Reinigung erfolgt, indem man ein Stückchen in der Handfläche mit Wasser vermischt, damit es eine breiig-cremige Paste gibt, welche man dann auf das Gesicht aufträgt.

Es dauert nicht lange um herauszufinden, wie viel Wasser man braucht, damit es nicht zu flüssig und nicht zu hart ist, und man es perfekt auftragen kann, hier krümelt nichts und es landet auch nichts ungenutzt im Waschbecken.


Während des Auftrags spürt man, dass der Reiniger ganz feine Peelingkörner enthält und damit sehr sanft peelt und reinigt.

Hat man alles verteilt und massiert, lässt sich das ganze leicht wieder abwaschen.

Danach fühlt sich die Haut wunderbar weich, sauber und gleichzeitig gepflegt an, es ist nichts gerötet, so dass man den Reiniger sicher auch täglich verwenden kann.

Ich nutze ihn meistens nur 1-2 mal die Woche von daher reicht mir so ein Pott auch länger als die angegebenen 3 Monate wo er haltbar ist, sondern fast doppelt so lange.

Ursprünglich war der Let The Good Times Roll ein Weihnachtsprodukt, dann wurde er aber doch ins ständige Sortiment aufgenommen, um es sich dann kurze Zeit später wieder anders zu überlegen und ihn doch rauszunehmen, er wird somit nicht mehr lange erhältlich sein und wieder verschwinden.

Da ich ihn wirklich gerne nutze habe ich mir noch einen auf Vorrat gekauft und hoffe er kommt nächstes Weihnachten, und nicht im Sommer als überteuertes Retro wieder.

Kennt ihr den Reiniger/Peeling? Würde er euch interessieren?

Samstag, 23. Februar 2013

Clinique Pore Refining Solutions Instant Perfecting Make-up 6 ivory

Bereits im Spätsommer habe ich mir das Clinique Pore Refining Solutions Instant Perfecting Make-up gekauft, welches das Porenbild perfektionieren soll.

Da ich insbesondere auf den Wangen sehr große Poren habe, die man leider auch sehr stark sieht, hatte ich gehofft mit diesem Make-up das Problem etwas optisch abmindern zu können.

Da ich nach dem Sommer noch etwas Restbräune hatte habe ich mir die zweithellste Farbe 06 ivory (VF-N) ausgesucht, die damals auch perfekt gepasst hat, aktuell aber etwas zu dunkel ist.

Die Foundation hat einen Inhalt von 30 ml und kostet 30 €.


Beschreibung:
Pflegende Foundation, die das Porenbild perfektioniert. Padina Pavonica Extrakt und Salvia Sclarea stärken die Porenwände, halten sie stabil und elastisch. Sie dehnen sich nicht mehr aus. Laminaria Saccharina Extrakt minimiert die Talgproduktion. Salicylsäure entfernt überschüssige, abgestorbene Hautschüppchen, die Poren verstopfen würden. Sphärische, optische Diffuser und Weichzeichner fangen Licht ein, und streuen es optimal. Die Poren wirken sofort sichtbar kleiner und feiner. Der Teint wirkt sofort frischer, feiner und ebenmäßiger. Für mittlere Deckkraft. Ölfrei.

Das Make-up befindet sich in einer durchsichtigen Plastikflasche mit kleiner kleiner spitzen Öffnung, womit durch Drücken das Make-up hervorkommt.
Die Verpackung finde ich sehr gelungen, da man die Menge gut dosieren kann und auch immer sieht, wie viel noch drin ist.


Swatch:



Im Sommer war meine Haut noch etwas dunkler, was hier gut mit dem Sonnenlicht gefakt wird, da man sieht, dass die Farbe doch gut passt, wenn es richtig verteilt ist.

Bei Tageslicht erkennt man, dass die Farbe mittlerweile etwas zu dunkel ist, was auch beim Verblenden noch auffällt, jedoch mit einem hellen Puder gerade noch tragbar ist.

Ich hatte vor einigen Monaten schon Bilder gemacht, aber leider dann irgendwie aus versehen gelöscht.


Hier ein kurzer Vergleich mit meinen "Nach Sommer Foundations" die immer einen Ton dunkler sind, als im Winter.



Man erkennt, dass die Clinique Foundation in 6 ivory ein ähnlicher Farbton wie die Dior Diorskin Nude Fluid Foundation in 020 light beige sowie das Estee Lauder Double Wear Stay in Place Make up in 02 Pale Almond ist, im Vergleich mit dem Mac Studio Fix Fluid in NC 15 sind die drei deutlich dunkler und gehen mehr ins orange braune, was im Sommer bei mir super gepasst hat.

Mit ist bei einer Foundation am wichtigsten, dass sie gut deckt und bei meiner öligen Haut nicht vom Gesicht schwimmt und bei dieser hier kommt hinzu, dass ich mir erhoffe, meine vergrößerten Poren etwas weniger sehen zu können.

Meine Wangen sind im Winter immer etwas gerötet und dort befinden sich auch die größten Poren, dazu kommen leider einige Pickelmale, Pigmentflecken, Muttermale, die zumindest etwas abgedeckt werden sollen, was ich bei einer mittleren Deckkraft schon erwarte.



Leider finde ich, dass die Foundation überhaupt nicht mittel denkt sondern nur sehr leicht, es wird leider kaum etwas richtig abgedeckt und ist fast genauso sichtbar, wie ohne Make-up.

Die aus der Tube zu dunkel erscheinende Foundation passt sich wenigstens noch recht gut dem Hautton an, würde ich jedoch mehr nehmen um etwas zu schichten, fällt der Farbunterschied doch auf und die Deckkraft wird auch nicht besser.

Was die Poren angeht, finde ich, dass auch nur ein minimaler Unterschied besteht, da mit jeder Foundation eine kleine Verbesserung im Vergleich mit ohne Foundation ersteht, da habe ich mir bei Clinique eine größere Wirkung erhofft, da die Foundation je extra dafür gemacht ist.

Abends wird die Foundation auch wieder leicht fettig, aber das habe ich bei fast allen Foundations.

Ich finde das Ergebnis sehr enttäuschend, die Deckkraft ist nur gering und die Wirkung ist auch nicht, dass was ich erwartet habe, denn die Poren sind weiterhin deutlich sichtbar.

Vielleicht sind meine Monsterporen einfach zu groß und es hilft kein Make-up mit der Makro-Aufnahme direkt auf die Poren sieht es auch viel schlimmer aus, als es in echt aussieht und auch nicht so nah ist man sonst ja am Gesicht dran.

Das Clinique Pore Refining Solutions Instant Perfecting Make-up ist bei mir jedenfalls durchgefallen und ich kann es nicht weiterempfehlen, ich bin meine auch bereits auf ebay wieder losgeworden.

Habt ihr auch Probleme mit Poren? Welche Foundation benutzt ihr?

Freitag, 22. Februar 2013

Freitagsfüller 22.02.2012


6a00d8341c709753ef01156f545708970c
1.  Schon wieder ist der Monat fast zu Ende.
2.  Ich würde mir eine schöne Wohnung kaufen, wenn ich mal im Lotto gewinne.
3.  Es ist doch egal, dass daraus nie etwas werden wird.
4.  Leider gibt es keinen Lush-Shop in meiner Nähe.
5.  Wo ist nur die Zeit hin?
6.  Ich mag kein Fleisch vom Pferd.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein Bett, morgen habe ich Wochendeinkäufe erledigen geplant und Sonntag möchte ich mich ausruhen!


Donnerstag, 21. Februar 2013

Venus Perfect Girl Care make-up remover tissues Reinigungstücher

Als es bei Douglas das Angebot für Card-Kunden hab, die Venus Perfect Girl Care make-up remover tissues 50% günstiger zu erwerben, habe ich natürlich zugeschlagen.

Reinigungstücher sind immer noch meine erste Wahl, wenn es Abends ums Abschminken geht.

Die Packung mit 25 Tüchern kostete damals noch 3,95 € und ich habe sie reduziert für 1,95 € erhalten, mittlerweile wurde der Preis auf 2,95 € gesenkt.

Beschreibung:
Keine Lust auf langes und lästiges Abschminken? Dann sind diese Make-up Entfernertücher die Lösung. Sie beseitigen Make-up gründlich und schnell von Gesicht, Augen und Lippen und mindern gleichzeitig Hautunreinheiten und überschüssigen Talg. Darüber hinaus spenden sie der Haut Feuchtigkeit und sorgen für ein zartes Hautgefühl. Das Ergebnis: Die Haut ist optimal gereinigt und sieht frischer und strahlender aus.




Die Packung ist sehr mädchenhaft in rosa und pink mit einem Blumenmuster gestaltet, was wohl eben auch die Zielgruppe ansprechen soll, ich finde sie auch ganz nett.

Durch Abziehen der transparenten Klebelasche lassen sich die Tücher entnehmen und auch wieder luftdicht verschließen.

Meine Packung ist zu 2/3 verbraucht und mir ist bisher nichts eingetrocknet.

Ich achte bei Abschminktüchern in erster Linie auf den Duft, diese hier riechen sehr süss und blumig irgendwie eine Mischung aus Babypuder und Rosen. 

Was hier sofort auffällt, ist dass die Tücher keinerlei Struktur haben und nur glatt sind, dafür sind sie schön weich, was man auch auf der Haut spürt.

Von der Reinigungsflüssigkeit ist ausreichend vorhanden, für mich sind sie weder zu feucht noch zu trocken, das Verhältnis ist gut gemischt.




Wenn ich mir mit dem Tuch über das Gesicht fahre, bleibt das Tuch prima in Form, während sich andere Tücher immer etwas krumplig zusammen ziehen, dieses hier bleibt glatt und lässt sich problemlos verreiben.

Meine Foundation wird ausgezeichnet aufgenommen und auch Lidschatten lässt sich damit entfernen, ich nutze solche Tücher überwiegend für die Entfernung von Foundation, Puder, sowie Rouge für die Augen benutze ich extra einen Augen Make-up Entferner.

Da ich ein gut haltbares Make-up habe, womit andere Tücher sich etwas schwer tun, habe ich mit diesen hier überhaupt keine Probleme.

Auch fühlt sich die Haut nach den Reinigen wunderbar weich und sauber an.

Hier merkt man also doch den kleinen Preisunterschied zu den günstigen Drogerie Reinigungstüchern, die ich sonst verwende.

Ich finde die Tücher wirklich gut, jedoch wäre mir ein weniger blumig und dafür frischerer Duft lieber.

Für mich sind die Tücher dennoch ein Nachkaufprodukt bei meiner hartnäckigeren Winterfoundation, da sie wirklich gut über die Haut gleiten und alles einfach entfernen, da kann ich auf über den nicht so stimmigen Duft hinwegsehen.

Kennt ihr die Reinigungstücher von Venus?


Dienstag, 19. Februar 2013

Nageldesign Februar flieder Glitzer French mit schwarz golder Holo Verzierung

Passend zum Winter wollte ich für mein nächstes Nageldesign etwas zartes und habe mir ein helles pastell lila bzw. flieder Ton ausgesucht, welcher ganz feine Schimmerpartikel enthält und daher nicht zu viel glitzert.

Das pastellige Schimmerlila wurde nur im French Bereich aufgetragen.

Um das ganze interessanter zu machen habe ich mich wieder für die Holofolie entschieden, diesmal aber in gold mit schwarzem Hintergrund.

Die Folie leuchtet je nach Lichteinfall einfach nur gold oder in Regenbogenfarben, ich finde den Effekt wirklich toll.

So sieht das ganze diesen Monat aus:

 Tageslicht

 Blitzlicht

Nahaufnahme

Man sieht ganz gut, dass die Goldfolie bei Tageslicht eher nur gold herauskommt, aber bei Blitzlicht auch in ihren Farben schimmert.

Das Nageldesign ist für meine Verhältnisse recht dezent, aber durch die Holoeffekt nicht langweilig mir gefällt es sehr gut.

Was sagt ihr dazu gefällts euch auch oder nicht so euer Geschmack?


Sonntag, 17. Februar 2013

LUSH - Fairy Jasmine Ballistic Badekugel

Jetzt wo meine alten Weihnachtsbadekugeln endlich verbraucht sind, wollte ich mir eine kurze Pause von den weihnachtlichen Stücken können und habe dafür eine Retro Badekugel aufgebraucht, es handelt sich um die Ballistic Fairy Jasmine.

Die habe ich mir bei Lush UK für 4,20 £ (ca. 4,88 €) gekauft, dort ist sie aktuell auch noch als Retro erhältlich ebenso in Österreich für 5,40 €.

Beschreibung:
Fairy Jasmine ist eine umwerfend duftende Badekugel, durchsetzt von beruhigendem (und aphrodisierendem) Jasmin Absolute, das aus tausenden von winzigen, kostbaren Jasminblüten gepresst wurde, und angefüllt mit durchscheinendem Glitter. Nun, habt ihr Lust auf Glitter, der über euren ganzen Körper verteilt ist, oder eher nicht? Wenn ja, dann wollt ihr bestimmt viele, viele Fairy Jasmines haben. Wenn nicht, dann nicht. Allerdings gibt es auch einen Mittelweg. Wenn ihr einem kleinen bisschen Glitter hier und da nicht abgeneigt seid und für den Duft von Jasmin schwärmt, dann nehmt einen Fairy Jasmine und gebt einen Spritzer Duschgel oder ein Stück Badeschaum mit in die Wanne. Auf diese Weise seid ihr von oben bis unten mit dem Duft von Jasmin, aber kaum mit Glitter eingehüllt.



Fairy Jasmine sieht recht langweilig aus, sie ist lediglich weiß mit einem Hauch rosa und hat den Lush Schriftzug hervorgehoben, sie ist etwas größer als andere Kugeln, wenn man genau hinsieht kann man einige Glitzerpartikel erkennen.

Wenn ich daran rieche kann ich einen leicht blumigen Geruch feststellen.

Als die Badewanne mit Wasser voll war, durfte die Kugel hinein, dort fing sie schnell an zu sprudeln und man sah wie der Glitzer austritt und das Wasser sich etwas trüb verfärbt, in meiner rosa Badewann wirkt das leider etwas gräulich.

Das Sprudeln hält sich nicht lange und die Kugel ist schnell aufgelöst, übrig bleibt trüb graues Wasser mit sehr viel tollem Glitzer.

Im Wasser sieht der Glitzer sehr hübsch aus auf der Haut mag ich es dagegen nicht so sehr, aber als ich ausgestiegen bin hatte ich noch vereinzelt etwas Glitzer an mir kleben.


Zum Glück ist der meiste Glitzer beim Abtrocknen am Handtuch hängen geblieben, ich habe da schon schlimmeres gelesen und bin mit meiner Menge Glitzer daher noch zufrieden.

Der Geruch hat ziemlich schnell nachgelassen, ich empfand ihn als angenehm und entspannend.

Eine Pflegewirkung konnte ich hier nicht feststellen, für mich was es einfach nur Glitzerwasser.

Für mich ist Fairy Jasmine ein Retro, dass ich mal ausprobieren wollte, was ich jetzt aber nicht unbedingt nochmal brauche.

Kennt ihr die Badekugel? Mögt ihr Jasminduft?


Samstag, 16. Februar 2013

Clinique Chubby Stick 07 super strawberry

Da meine Lippen derzeit etwas zickig sind, mag ich sehr gerne Lippenbalsam, der die Lippen pflegt und Feuchtigkeit spendet aber dabei gleichzeitig etwas Farbe verleiht.

Hierzu zählen natürlich die Chubby Sticks von Clinique und ich habe mir neben chunky cherry und plumped up pink eine weitere Nuance zugelegt und zwar die 07 super strawberry.

Ich wollte einen Farbton, der nicht zu rot und nicht zu pink ist und ich finde super strawberry erfüllt diesen Wunsch ganz gut.

Für den Stick mit 3 g Inhalt habe ich statt 19 € nach Abzug von 20% nur noch 15,20 € bezahlt.


Der Stift erinnert mich immer an einen übergewichtigen Bleistift oder eben einer dieser Wachsmalstifte für Kinder, damit liegt er aber wirklich gut in der Hand, da er sehr griffig ist und der Auftrag auch ohne Spiegel einfach gelingt.

Bei der Farbe super strawberry handelt es sich, wie der Name vermuten lässt um ein Erdbeerrot, welches aber einen leichten pinken Anteil hat und daher nicht pur rot wirkt, chunky cherry ist deutlich roter.

Mir gefällt die Farbe sehr gut, da sie sanft aber sichtbar ist und dies das ist, was ich an den Chubby Sticks gerade so mag.


Swatch:


Man sieht, dass die dezente Farbe schön glänzt und keinen Glitzer enthält.

Die Haltbarkeit ist zwar jetzt nicht so lange, aber damit kann ich gut leben, da es immerhin eher ein gefärbter Pflegestift anstatt ein richtiger Lippenstift ist.

Auch der Chubby Stick super strawberry überzeugt, da er eine zarte und glänzende Farbe auf die Lippen zaubert, die hervorragend zu mir passt und dazu noch ein angenehmes pflegendes Tragegefühl spendet.


Tragebild:



Ich mag die Chubby Sticks wirklich gerne, so dass ich bereits einen weiteren habe und auch noch einige Mini-Versionen, die ich bald vorstellen werde.

Die neue intensive Version reizt mich dagegen nicht so wirklich, da ich gerade die leichte Farbabgabe sehr schätze.

Wie gefällt euch super strawberry?

Bevorzugt ihr die normale Version oder spricht euch der Intense Chubby Stick mehr an?



Freitag, 15. Februar 2013

Freitagsfüller 15.02.2013


6a00d8341c709753ef01156f545708970c
1. Es schneit bei uns eher selten und bleibt kaum wirklich liegen, so wie heute.
2. Der baldige Frühling wird die bessere Alternative.
3. Ein Grund, warum ich zur Zeit so müde bin, ist zuviel Arbeit.
4. Bloggen ist da eine gute Ablenkung.
5. Der Papst ist viel zu alt.
6. Auf Schokolade zu verzichten kann ich mir nicht vorstellen.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein Bett, morgen habe ich ausschlafen geplant und Sonntag möchte ich noch mehr ausschlafen !


Dienstag, 12. Februar 2013

Valentinstag Glossybox Februar 2013

Auch ich lies mich dazu verleiten das Angebot von sparwelt.de anzunehmen, womit man die Glossybox für nur 5 € bekommen konnte, wobei man die 5 € zwei Wochen später durch Zusendung eines Amazon-Gutscheines wieder zurück erhalten soll, wodurch die Box eigentlich kostenlos ist.

Ich muss zugeben, die Glossybox hat mich nie besonders interessiert, da mir 15 € für Produkte, die ich nicht aussuchen kann und die ich höchstwarscheinlich auch nicht gebrauchen kann einfach zu teuer finde.

Meistens sind da zwar teuer erscheinende Produkte drin, aber die kennt kaum jemand und wirklich nützlich sind sie auch nicht.

Ich hatte angenommen, das mit der Valentinstag Box Kunden angelockt werden sollen, und daher schöne Sachen in der Box enthalten sind, damit man nicht gleich wieder kündigt und erstmal die nächste Box abwartet.

Daher war ich froh, dass die Box gestern schon da war.


Die Schachtel ist passend zum Monat der Liebe rosa gestaltet und für mich ist sie auch das Beste an der ganzen Box.

Als ich den Inhalt der Box sah, war ich schon etwas enttäuscht, da ich die "Schrottbox" bekommen habe.
Ich habe bereits andere Boxen gesehen, die einen weit besseren und auch interessanteren Inhalt haben.

1. sexyhair Shatter Finishing Spray short sexy hair
Wenn ich da aufgedruckte richtig verstehe ist dieses Spray für kurzes Haar, ich habe über schulterlanges Haar und daher passt es schon mal nicht.
Das Spray soll dem Haar Form und Struktur geben, was mein Haar jetzt eh nicht unbedingt braucht.
Ich benutze nur selten Haarspray, wenn meine Haare mal fliegen aber eines für 17,95 € welche die 125 ml hier kosten sollen, würde ich mir nie kaufen.

2. Modelco Lip Duo
Hier handelt es sich um einen Gloss und Lippenstift an einem Teil in urhässlicher globiger Verpackung.
Mit in der Mitte einem aufgeklebten Spiegel womit man höchstens sich beim Glossauftragen sehen kann.
Der Lippenstift ist ein rot-braun und duftet nach Plastikerdbeere, der Gloss ist ein Glitzer-Peach.
Dieses komische Teil soll angeblich 30 € kosten, für dieses Geld sieht es nach Billigware aus und ich würde mir lieber eine Lippenprodukt von Chanel oder Dior davon kaufen.

3. Getraud Gruber Exquisit Body Perfect Körpercreme
Ohhh schon wieder eine doofe Bodylotion als ob ich nicht schon genug damit überfüllt bin dazu riecht sie auch noch nach Rosen, das mag ich ich gar nicht, ist für mich eine Altefrau-Duft....
Hier sind kleine 30 ml drin, was einen Wert von 3,58 €.

4. Dr. Bronners Magic Soap
Auch hier habe ich einen Volltreffer gelandet und die Flüssigseife mit widerlichem Lavendel Duft bekommen, ich hasse Lavendel, was für mich immer nach Mottenkugel riecht, die 59 ml sollen 3,50 € kosten, aber ich wasche mir die Hände lieber gar nicht als mit diesem für mich ekelhaften Duft.

5. etre belle Cosmetics Collagen & Aloe Very Hydro Maske
Eine Gesichtsmaske kann man wenigsten benutzen, vielleicht werde ich sie mal ausprobieren.
Hier liegt der wert für das eine Stück bei 3,80 €.

Als Extra gabs noch eine Parfüm-Probe von Valentina von Valentino.



Die Box hat somit einen Wert von 58,83 € wobei ich den Preis für dieses Lippendings absolut überteuert finde, ich habe hier also über 50 € teuren unbrauchbaren Schrott.

Natürlich brauche ich hier nicht zu meckern immerhin war die Box quasi umsonst, aber ich frag mich, wer für so einen Mist wirklich 15 € monatlich hinblättert.

Ich habe weitaus bessere Boxen gesehen und hätte mir der Inhalt mehr zugesagt, hätte ich über eine Kündigung auch nachdenken müssen, aber so war für ich sofort klar, dass die Kündigung umgehend erfolgt, da ich künftig auf so etwas gerne verzichten kann.

In anderen Boxen habe ich eine Haarspülung der ab April erhältlichen Marke Aussie, worüber ich mich eher gefreut hätte, oder eine hochpreisige Yves Rocher Anti Aging Creme, die ich hätte gebrauchen können oder auch Lidschatten von Barbor.

Seit ihr auch auf das Angebot reingefallen und habt was besseres erwartet?
Oder hattet ihr Glück und anstatt der Schrottbox etwas brauchbares bekommen?


Montag, 11. Februar 2013

Umfrageergebnis Verfolgungsmöglichkeiten

Angeleitet von den ständigen Gerüchten über die Abschaffung von Google Friend Connect, habe ich eine Umfrage gestartet, wie ihr die Verfolgungsmöglichkeiten auf meinem Blog findet.

Das Ergebnis ist genauso ausgegangen wie ich es mir gewünscht habe:


Facebook - habe ich zwar mal extra für den Blog gemacht, aber dafür hat sich eigentlich nicht wirklich jemand interessiert und die Handvoll-Liker las meinen Blog auch vorher schon, daher habe ich die Blogseite wieder gelöscht. Ich gehöre zu den Leuten, die eh nicht den ganzen Tag im Internet rumhängen können, auch Facebook auch absolut nicht brauchen. Die Umfrage hat gezeigt, dass man darauf auch wirklich verzichten kann.

Twitter - War ich noch nie, wollte ich noch nie, brauche ich auch nie, Twitter ist out, was 0% mehr als deutlich gemacht haben.

Blog-Connect - Dieses Tool ist vielleicht mal eine Überlegung wert, aber solange es GFC noch gibt, braucht das auch eigentlich niemand, wie mir die Umfrage auch gezeigt hat.

Instragram - 7 Leute wünschen sich, dass ich Fotos bei Instragram zeige, ich muss zugeben, mein Leben ist langweilig ich habe nicht wirklich was zu zeigen und ich muss auch nicht jeden Mist fotografieren, von daher ziehe ich das nicht in Betracht.

Bisherige Verfolgungsmöglichkeiten GFC, Bloglovin, Feed - Eine mehr als eindeutige Mehrheit ist mit mir der Meinung, dass das was ich habe durchaus ausreichend ist, von daher wird hier alles beim alten bleiben.

Ich finde es reicht, wenn ich einen Blog auf eine Art lese, Hauptsache ich lese ihn, wie sollte dabei egal sein.

Von daher finde ich es auch doof, wenn man bei Gewinnspielen für jeden Mist ein Los bekommt, aber das kann jeder selber entscheiden, ich mache sowas nicht und nehme da auch nicht mehr teil.

Vielen Dank an die 39 Teilnehmer, die an dieser Umfrage teilgenommen haben.


Wie sieht ihr das, bietet ihr Verfolgungsmöglichkeiten an, die ihr auch selber nutzt, oder seht ihr es so, dass der Leser aus einer Vielzahl selbst auswählen sollte?


Sonntag, 10. Februar 2013

LUSH - Magic Wand Mehrfach Schaumbad

Endlich habe ich es geschafft, und wirklich das letzte Badeteilchen aus der Lush Weihnachtskollektion von 2011 verbraucht.

Es handelt sich um das Magic Wand Mehfach-Schaumbad.

Nachdem mir der Snowfairy Duft vom Duschgel nicht so wirklich gefallen hat, wollte ich es mal als Bad ausprobieren und ihm noch eine Chance geben.

Da dieses Schaumbad 9,50 € kostet habe ich es erst bei der 50% Sale Aktion, die es bereits 2011 gab, für 4,75 € gekauft.

Lush-Beschreibung:

Wieder da! Unser zuckersüßer Zauberstab für all die Snow Fairys unter uns! Wirble mit diesem pinken Stern ein paarmal im Badewasser umher, lass das Glöckchen bimmeln und Abrakadabra: Willkommen in einem fluffigen, pinken Snow-Fairy-Schaumbad! Leg unseren Magic Wand dann an den Badewannenrand, lass ihn trocknen und schon ist er bereit für viele weitere Badeabenteuer (falls ihn dir nicht jemand vor der Nase wegschnappt, wenn du ihn aus den Augen lässt). Zusammengefasst: Dieser Zauberstab ist pink, sternförmig, hat den Bestsellerduft von Snow Fairy, ein niedliches Glöckchen und reicht für mehrere Bäder. Na, worauf wartest du noch?!



Das besondere bei diesem Bad soll sein, dass es gleich für mehrere Bäder reicht und man damit mehrfach etwas davon hat.


Man soll es im Wasser umherwirbeln, damit sich der Schaum bildet.


Bei mir hat sich im Wasser fast gar nichts getan, lediglich das Wasser wurde etwas rosa, was in meiner bereits rosa Wanne jedoch überhaupt nicht wirklich aufgefallen ist.


Auch ist der Stiel sehr dünn und der Stern wird durch die Feuchtigkeit schwerer, so dass ich etwas Angst hatte dass er abbrechen könnte.


Ich habe den Stern dann unter den Wasserstrahl gehalten und es ist so endlich etwas Schaum entstanden, da mir das aber noch zu wenig war und es lange dauert, habe ich die Brause genommen, somit entstand wirklich genügend Schaum.


Der bekannte, aber wohl auch durch das Alter der Kugel abgeschwächte Duft von Snowfairy fand ich im Wasser nicht mehr so schlimm wie auf der Haut beim Duschen.


Es war diesmal ein schwacher süsslicher Kaugummi-Zuckerwatte-Kinderhustensaft-Duft, der gut auszuhalten und nicht so aufdringlich war, mit der Zeit fand ich ihn sogar recht angenehm.


Wie beschrieben habe ich den Stern am Badewannenrand trocknen lassen, wobei er etwas Rückstand hinterlassen hat.




Der schöne Schaum hat sich hier leider nicht so lange gehalten, nach ca. 10 Minuten war fast alles aufgelöst, aber dass kann natürlich auch am bereits abgelaufenen Haltbarkeitsdatum liegen.


Auf den Bildern seht ihr den Stern nach einmal benutzen, ich habe ihn leider nur noch für ein zweites Schaumbad verwenden können.


Beim zweiten mal habe ich ihn gleich unter den Wasser. bzw. Brausestrahl gehalten und da ist er mir auch langsam zerfallen, hätte ich ihn früher weggenommen, wäre nicht so viel Schaum entstanden.


Ich denke, bei einem neueren Exemplar wäre das vielleicht nicht passiert, von daher werde ich mich künftig bemühen, die schönen Badesachen nicht erst nach Ablauf zu verbaden sondern auch früher, da man hier wirklich merkt, wie der Duft und die Wirkung nachlassen.


Ich bin froh, dass ich es nur reduziert gekauft habe, dafür dass es nur für zwei mal gereicht hat und ich mich zwar mit dem Duft langsam anfreunden kann, ich ihn aber nicht so mag, dass ich ihn mir wieder kaufen würde.


Für kleine Mädchen sicher ein schönes Badeerlebnis, aber ich greife künftig lieber zu anderen Schaumbädern.



Hattet ihr Magic Wand auch schon mal? Für wie viele Bäder hat es bei euch gereicht?





Samstag, 9. Februar 2013

Douglas Box of Beauty Februar 2013 - Meine siebte Box

Bereits gestern konnte ich meine Douglas Box of Beauty bei der Post abholen, da ich am Tag zuvor einen Abholzettel im Briefkasten hatte, sie wäre somit schon Donnerstag da gewesen und es ging mal wieder blitzschnell, kaum bestellt und schon zwei Tage später geliefert.

Irgendwie geht es immer nur so zügig, wenn ich mich kaum auf den Inhalt freue, so auch leider diesmal.

Hier mein Boxen-Inhalt:


Als Hauptprodukt gab es den Absolute Douglas Absolute Lips Lipgloss Nr. 08 Giulia.

Der Gloss enthält 8 ml und gibt es nur bei Douglas für 9,95 €.

Ich war von Anfang an nicht sehr angetan von diesem Produkt, da ich zum einen schon genug Glosse habe und zum anderen die Farbe auch nicht so toll ist.

Bei der Farbe 08 handelt es sich um einen koralligen Farbton mit leichten Schimmerpartikeln.
Der Lipgloss lässt sich mit einem Schwammapplikator auftragen, auf dem viel zu viel dran ist, dadurch wird der Auftrag schmierig und es hängt zuviel Produkt auf den Lippen, aber auch wenn man weniger nimmt sieht es nicht wirklich gleichmäßig aus und alles kriecht in die Fältchen und betont diese unschön.

Den Geruch empfinde ich auch nicht als angenehm er riecht ziemlich chemisch, weder fruchtig noch süss.

Für mich ist der Lipgloss ein Flop.


Demnach setzte ich meine Hoffnung in die Proben, aber auch hier war die Auswahl mal wieder nicht gerade abwechslungsreich.

Entschieden habe ich mich daher für zwei Bodylotions.

Die limitierte Escada Cherry in the Air Bodylotion hat mich dabei am meisten angesprochen ich liebe Kirschduft, daher war dies für mich die beste Probe.

Die Lotion riecht auch schön lecker fruchtig nach Kirschen, dazu eine zarte cremige Note, ich liebe den Duft jetzt schon und freue mich sehr, dass ich ihn bekommen habe.

Hier sind 50 ml drin, den Duft gibt es noch nicht im Handel aber ähnliche Düfte mit 150 ml kosten 22,95 €, womit die kleine Version einen Wert von 7,65 € hat.


Dazu habe ich mir von Dolce & Gabbana Pour Femme Body Lotion ausgesucht.

Ich hatte kürzlich erst eine Parfümprobe und mochte sie ganz gerne daher nahm ich jetzt die Bodylotion, sie duftet ebenfalls gut und das merkt man obwohl diese ein Hygienesiegel hat.

Die samtig rote Umverpackung und die rote Tube finde ich zwar ziemlich hässlich, aber der Duft gefällt mir.

Das Original mit 200 ml kostet 42,95 € und die Probe hat somit einen Wert von 10,73 €.


Das einzige richtige Kosmetikprodukt zum Schminken war für mich der NYX Eye Pencil in 940 Black Glitter.

Es handelt sich hierbei um eine Fullsizegröße, welches ich jedoch nur unter der Farbbezeichnung 40 Black Glitter gefunden habe, der Kajalstift kostet 4,95 € 

Bei der Farbe handelt es sich um ein schwarz mit silbernen einzelnen Glitzerpartikeln, die Farbe deckt ganz gut und lässt sich auch gut auftragen, wird zwar nicht sofort gleichmäßig aber es lässt sich gut korrigieren.

Der Kajalstift ist sicher nicht anders als ein Drogeriestift, aber für mich wenigstens etwas brauchbares.


Zur Auswahl stand jetzt fast nur noch Pflege oder Haaprodukte und ich habe mich für die Kanebo Sensai Prime Solution Gesichtscreme entschieden.

Die Gesichtslotion mit exquisitem floralem Aroma ist ein erfrischender erster Schritt Ihrer Feuchtigkeitspflege. Die Haut wird sofort geschmeidig, mit Feuchtigkeit versorgt und sichtbar revitalisiert. Die Aufnahme nachfolgender Cremes oder Emulsionen wird optimal vorbereitet.

Die Beschreibung klang ansprechend zudem handelt es sich hier um wirklichen Luxus, den die 75 ml Flasche kostet 143 €!!! Somit hat die Probe mit 10 ml einen stolzen Wert von 19,06 €.

Die weißlich schimmernde Lotion fühlt sich sehr zart an und zieht schnell ein, allerdings kommt sie aus dem kleinen Glastiegel nur sehr schwer raus, da man ihn nicht quetschen kann, muss es daher auf den Kopf stellen, damit richtig was raus kommt, nicht gerade sehr praktisch, aber das Große wird sicher einen Spender haben.


Anfangs war ich bei der Auswahl ziemlich enttäuscht und fand die Box auch eher schrottig.

Jetzt wo ich sie habe, finde ich nur noch das Hauptprodukt den Lipgloss mist, alle anderen Proben sind eigentlich ganz in Ordnung.

Ich brauche zwar nicht wirklich neue Bodylotions aber die beiden duften wirklich lecker.

Der Kajalstift ist etwas, das ich auch noch gebrauchen kann und die Luxuslotion ist zwar nichts zum Nachkaufen aber für kurze Zeit gut zum ausprobieren.

Meine Proben hier haben einen Wert von 42,69 €, was doch recht ordentlich ist.

Ich hoffe jedoch das Hauptprodukt wird mal weder etwas besser und nicht so lahmes Zeug, das keiner braucht auch bei den Proben wünsche ich mir eine besser Auswahl und nicht immer das Gleiche.

Je nachdem wie die nächsten Boxen ausfallen werden, muss ich entscheiden, ob ich weiter mache oder doch kündigen werde.

Wart ihr zufrieden mit eurer Box of Beauty für Februar?
Wie findet ihr meinen Inhalt?




Freitag, 8. Februar 2013

Freitagsfüller 08.02.2013

6a00d8341c709753ef01156f545708970c

1.  Am Rosenmontag ist für mich ein ganz normaler Arbeitstag, wie jeder andere auch.
2.  Urlaubstage, warum gibt es nur so wenige davon.
3.  Einer meiner Träume ist es später in einem Luxus-Altersheim zu wohnen.
4.  Ich hoffe ich sterbe da ruhig und friedlich. (lol wie passend)
5.  Schnarchen finde ich absolut unerträglich.
6.  Woher kommt eigentlich der Ausdruck Tacheles reden?
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Ausschlafen bis zum nächsten Mittag, morgen habe ich Wäsche machen geplant und Sonntag möchte ich rumgammeln !


Donnerstag, 7. Februar 2013

Revlon Colorburst Lip Butter 050 Berrie Smoothie

Eine weitere Farbnuance der Revlon Lipbutters wollte ich von vornherein in New York kaufen, da mich die Reviews und Bilder bereits begeistert haben.

Die Rede ist von der Revlon Colorburst Lip Butter 050 Berrie Smoothie.

Ein hübscher beeriger Ton, ohne großen Rotanteil, habe ich immer gerne auf den Lippen.

Bei DUANEreade haben sie 8,49 $  + Tax und somit ca. 7,50 € gekostet.




Dass man ein neues unangetastetes Exemplar erwischt hat, sieht man an dem Aufkleber, der über der Öffnung angebracht ist.

Hierauf erkennt man auch den Inhalt von 2,55 g.

Wieder ist der gewabte Deckel in der Farbe des Lippenstifts gehalten.



Berry Smoothie ist ein schöner rosa-pink Ton, mit hübschem Glanz, der perfekte Farbton, der zu allem passt und einfach immer geht.

Herausgedreht erkennt man bei ganz genauem Hinsehen winzige goldene und pinke Glitzerpartikel, diese gehen jedoch bereits beim Swatch total unter und sind aufgetragen nicht mehr wirklich zu sehen.

Die Farbe lässt sich sehr sheer aber auch intensiver auftragen, man kann nach seiner eigenen Laune prima variieren.


Swatch:



Die Farbe wirkt je nach Licht immer unterschiedlich das beste und treffendste Ergebnis bieten die Fotos bei Tageslicht und unter der Tageslichtlampe.

Ich habe die Swatches einmal stark und einmal mit leichtem Auftrag gemacht.

Der Farbton ist die perfekte Alltagsfarbe, da sie sich leicht und problemlos auch ohne Spiegel auftragen lässt.


Tragebild:



Im Sonnenlicht wirkt die Farbe wie meistens verfälscht und einfach zu rötlich/orange die anderen Bilder treffen den Ton bei den entsprechenden Lichtverhältnissen ganz gut, wobei die Farbe auch wieder bei Tageslicht am schönsten aussieht.

Der Tragekomfort ist einfach ausgezeichnet, die Lippen werden dabei schön gepflegt und leicht gefärbt.

Es leidet natürlich die Haltbarkeit etwas, aber man kann ja einfach nachlegen.

Ich bin froh, mir auch diesen Farbton zugelegt zu haben, da er genauso schön ist wie ich es erwartet habe.


Wäre die Revlon Colorburst Lip Butter 050 Berrie Smoothie auch nach eurem Geschmack?


Dienstag, 5. Februar 2013

Douglas Box of Beauty Februar 2013 - Meine Auswahl

Auch im Februar gilt es gleich am ersten Dienstag des Monats die Douglas Box of Beauty zusammenzustellen.

Ich war heute etwas später dran, aber es waren noch alle Proben vorhanden.

Auf den ersten Blick hat mir leider mal wieder nicht wirklich was gefallen und das Hauptprodukt langweilt mich auch jetzt schon.

Bei dem Hauptprodukt handelt es sich um Absolute Douglas Absolute Lips Lipgloss Nr. 08 Giulia mit einem Inhalt von 8 ml, den es regulär für 9,95 € zu kaufen gibt.

Das Hauptprodukt selber liegt somit wie die letzten Boxen knapp unter den 10 €, welche die Box kostet.

Für mich ist es jetzt der dritte Gloss in einer Box und ich habe zu Hause über 50 Glosse ich brauche nicht wirklich mehr, da bei mir doch jede Farbe und Schimmer usw. bereits vorhanden ist, wenn die Farbe jetzt hübsch ist finde ich es dennoch noch ok.

Hier die Probenauswahl:



- John Frieda Volume Styling Spray 30ml, 
- Alterna Caviar Anti Aging Perfect Iron Spray 25ml
- Davidoff The Game Duschgel 50ml
- Lavera Lips Lippenbalsam rose 4,5g
- Goodskin Labs Exten 10 Gesichtscreme 7ml

- John Frieda Volume Ansatz Booster 25 ml
- Boss Bottled Night Duschgel 50ml
- Escada Cherry in the air Bodylotion 50ml 
- Chloe See by Chloe Bodylotion 50ml, 
- Nyx Slim eye pencil black glitter 1g

- Kanebo Prime Solution Gesichtslotion 10ml
- Shiseido Benefiance Cleansing Foam 30ml
- Deborah Lippmann Nagellackentferner Tuch
- Weleda Wildrose Glättende Pflegemaske 7ml

- Clarins Multi regenerante Nuit Extra Firming Night cream 5ml

- Shiseido Benefiance Revitalizing Cream 10ml
- Marbert I love vitamins Gesichtscreme 15ml
- Elizabeth Arden Eight Hour Cream 7ml, 
- Clinique repairwear uplift firming cream 7ml
Dolce&Gabbana Pour Femme Bodylotion 50 ml

Für mich sind jetzt bis auf ein zwei Produkte keine richtigen Highlights dabei, vieles gabs schon mal wie das Zeug von Shiseido, das einfach ekelhaft riecht und das Ironspray, einiges kriegt man eh und vieles brauche ich auch einfach nicht.

Der Lippenpflegestift und der Kajalstift sind hierbei Originalgrößen.


Meine Auswahl:




Escada 'Cherry in the air' Bodylotion (50ml) <<< Diesen Duft gibt es soviel ich weiß noch gar nicht im Handel und ich liebe Kirschen, bin gespannt wie es duftet, für mich das Highlight bei den Proben.

NYX 'Slim eye pencil' black glitter (1 g) <<< Ein Kajalstift kann ich wenigstens gebrauchen und schwarz mit Glitzer spricht mich auch an, hoffentlich hält er gut.

Kanebo 'Prime Solution' Gesichtslotion (10ml) <<< Eine Primerlotion kann ich auch gebrauchen und von der Marke habe ich auch bisher noch nicht, demnach mal etwas Neues.

Dolce Gabbana 'Pour Femme' Körperlotion (50ml) <<< Da mich sonst nichts mehr angesprochen hat, habe ich ma wieder noch eine Bodylotion genommen, ich mag das Parfüm von daher hoffe ich, dass die Lotion genauso duftet.


Es gab wieder vieles an Pflege wie Cremes, Bodylotions und Haarsachen, bis auf die neue Lotion jetzt kein Haben-muss für mich dabei.

Bin Auf die Produkte gespannt und finde meine Auswahl jetzt so lala, ich gebe der Box noch eine Chance und warte die nächste noch ab, wenn die Hauptprodukte so lahm bleiben und die Proben so langweilig, wird jedoch bald ein Abo frei.


Wie fandet ihr die Auswahl?
War für euch etwas brauchbares und interessantes dabei?



Montag, 4. Februar 2013

alverde Geschenk-Set Beerentraum Pflegedusche + Körperlotion

Eigentlich wollte ich bei dm nur Klopapier und Wattepads kaufen, aber dann habe ich entdeckt, dass einige Weihnachtssets vom letzten Jahr reduziert waren.

Darunter auch das alverde Geschenk-Set Beerentraum, welches statt 3,95 € nur noch 1,95 € gekostet hat.

Mich hat das Set bereits vor Weihnachten interessiert, aber da ich bereits so viele Duschgele und Bodylotions haben, hat doch die Vernunft gesiegt und ich habe es im Laden gelassen.

Jetzt wo es reduziert war, hat jedoch der Verstand wieder ausgesetzt und ich habe es mir doch noch gekauft, den roten Aufklebern kann ich oft einfach nicht wiederstehen.


alverde ist ja Naturkosmetik, daher sind die Produkte immer etwas teurer als das Balea-Sortiment aber für ca. 1 € pro Duschgel und Bodylotion, kann man nichts dagegen einwenden.

Die Tuben haben jeweils einen Inhalt von 200 ml.

Fruchtige Düfte habe ich beim Duschen mit am liebsten und dieses hier ist ein Fruchtmix aus Himbeer-, Heidelbeer- und Erdbeerextrakt.

Ich finde die Tubenform mit Klappdeckel sehr praktisch, da man diese unter der Dusche gut öffnen kann und sich der Inhalt damit prima dosieren lässt.

Optisch wirkt die Verpackung in rot mit den Früchten und goldener Verzierung schon ziemlich weihnachtlich, aber mich stört das danach auch nicht weiter.


Die Pflegedusche kommt in komplett roter Tube daher.

Das enthaltene Gel ist durchsichtig und riecht in der Tube bereits fruchtig lecker.

Es schäumt jetzt nicht so stark, aber man fühlt sich danach schön sauber damit und die Haut ist auch weich.

Ein Duft bleibt hier kaum auf der Haut zurück.


Die Bodylotion riecht etwas stärker als die Dusche und gefällt mir aus der Tube nicht ganz so gut, aufgetragen kommt der fruchtige Duft besser raus aber es hat irgendwie etwas muffiges dabei.

Hier ist der Inhalt wie für Bodylotions typisch in weiß.

Die Creme zieht auch nicht so schnell ein schnell ein und man darf nicht zu viel nehmen, sonst bilden sich weiße Schlieren auf der Haut die man richtige einarbeiten muss.
Der Duft hält sich noch eine ganze Weile ist aber nicht mehr ganz so stark wie direkt nach dem Auftrag, was ich jedoch auch besser finde.

Die Haut ist zwar zart aber besonders pflegend für Winterhaut empfinde ich sie nicht.



Irgendwie hatte ich mir den Duft fruchtiger und leckerer, frischer vorgestellt.

Insgesamt ist der Duft doch ganz schön süss und auch leicht künstlich, wobei ich die einzelnen Beeren jetzt nicht direkt raus erkenne.

Da ich Beerendüfte ganz gerne mag, war das Set jetzt doch eher eine Enttäuschung vor allem der Geruch der Lotion ist nicht so besonders, ich bin froh, dass ich das Set nur reduziert gekauft habe, gebraucht hätte ich es jedenfalls nicht.

Habt ihr euch das Geschenkset damals gekauft?
Lasst ihr auch auch von reduzierten Waren oft zum Kauf verleiten, obwohl ihr das Produkt eigentlich gar nicht braucht?


Samstag, 2. Februar 2013

LUSH - Cosmetic Warrior Frische Gesichtsmaske

Bei meiner letzten Weihnachtssale-Bestellung bekam ich von Lush die frische Gesichtsmaske Cosmetic Warror gratis dazu.

Ich hätte mich wohl über jede Zugabe gefreut, aber da ich bisher noch keine Gesichtsmaske von Lush hatte und diese auch noch für ölige Haut ist, was perfekt für mich zutrifft, war ich natürlich erst recht erfreut, so etwas für mich ganz neues und auch passendes ausprobieren zu können.

Bei Lush stehen 10 Gesichtsmasken zur Auswahl, die alle für unterschiedliche Bedürfnisse sind, sie haben einen Inhalt von 45 ml und kosten bis auf eine Ausnahme alle 10,45 €.

Beschreibung:
Frische Gesichtsmaske bei öliger Haut. Diese Superhelden-Maske befreit von Schmutz und beruhigt die Haut. Frischer Knoblauch und Teebaumöl, bekommen Unterstützung von tief reinigendem Kaolin, frischen Weintrauben, beruhigendem Honig und Bio-Freilandeiern. Auf saubere Haut auftragen, Augenpartie aussparen. 5 -10 Minuten wirken lassen und mit warmem Wasser abspülen.

Cosmetic Warrior ist demnach für die Bekämpfung von Pickel und Unreinheiten gedacht und reinigt ölige Haut.

Zum Glück habe ich keine Pickel mehr, aber etwas gegen ölige Haut kann ich immer gebrauchen.



Als ich den Pott geöffnet habe, war da erstmal dieser Geruch eine Mischung aus Teebaumöl und Knoblauch wirklich sehr gewöhnungsbedürftig, aber jetzt auch nicht unangenehm.

Es riecht auch mehr nach dem Teebaumöl als nach Knoblauch, also nicht ganz zum Abschrecken von Vampieren geeignet :D

Die Konsistenz ist cremig und gleichzeitig fest, sie hat auch ein paar Stückchen (?Knoblauch) drin, was den Auftrag nicht ganz gleichmäßig werden lässt.

Die Maske soll auf das gereinigte Gesicht gegeben werde, ich nutze sie daher meist nach dem Baden oder Duschen.

Ich entnehme immer einzelne Mengen mit dem Spatel, für Wangen, Kinn, Stirn usw. und gebe sie damit auf die Haut und verteile dann alles mit den Fingern.

Die Maske wirkt dann 10-15 Min. ein und man spürt auch wie sie langsam an trocknet und härter wird.

Nach der Einwirkzeit, lässt sich die Maske problemlos mit warmen Wasser abwaschen.

Man spürt sofort wunderbar saubere, weiche und zarte Haut.

Der Ölglanz ist komplett beseitigt und die Haut fühlt sich einfach toll an.

Ein schöner Nebeneffekt ist auch, dass nach der Anwendung meine Poren im Gesicht, vor allem auf den Wangen viel kleiner erscheinen, hält zwar nur einen Tag, aber wenn man abends noch etwas vor hat, sieht so die Haut viel schöner aus.



Der große Nachteil bei diesen Masken ist, dass diese nicht mal einen Monat haltbar sind, da ich eine Gesichtsmaske nur einmal wöchentlich verwende, kriege ich den Pott in der Zeit nicht leer.

Die Maske muss während der Zeit auch im Kühlschrank gelagert werden, damit sie frisch bleibt.

Abhilfe kann man schaffen, indem man sie einfriert, das habe ich auch gemacht und ich hole sie immer morgens aus dem Gefrieschrank, wenn ich sie abends nutzen will und tue sie danach wieder rein.
Dies funktioniert ausgezeichnet und ändert auch nichts an der Konsistenz, so kann man sie problemlos aufbrauchen ohne, dass sie vorher verdirbt.

Ich habe die Maske jetzt 5 mal benutzt und immer dünn aufgetragen, wie man oben sehen kann ist sie ca. halb verbraucht, ich gehe daher davon aus, dass ich noch mindestens weitere 5 Masken damit machen kann.

Von daher ist die Maske auch nicht wirklich teuer, denn ich kann sie ca. 10 mal verwenden und habe eine gute Wirkung damit.

Zur Wirksamkeit gegen Pickel kann ich nichts sagen, aber sie verhindert ölige Haut und verkleinert etwas die Poren, von daher bin ich sehr zufrieden.

Ich kann mir jetzt auf jeden Fall vorstellen Cosmetic Warrior nachzukaufen.

Übrigens gibt es in Lush Shops die Möglichkeit 5 leere Lushdosen gegen eine Gesichtsmaske zu tauschen, da mein nächster Shop leider 30 km weit weg ist, bestelle ich nur online, aber wenn ich 5 leere Sache habe, fahre ich vielleicht doch mal hin.


Habt ihr schon Erfahrungen mit den Gesichtsmasken von Lush?